200.000 Euro für originelle Projekte zur Belebung der Innenstadt

Die Münster Manufakturen bieten Regionales. Foto: Stadt Münster

Zu Belebung der Innenstadt fördert Münster originelle Projekte mit Geldern aus einem Fonds. So auch den Pop-Up-Store Münster Manufakturen. Dort gibt’s Produkte aus der Region.

Der „Zentrenfonds” wurde im Mai beschlossen und will Betriebe, Einzelpersonen, Vereine, Verbände oder Institutionen bei Projekten fördern, die frischen Wind in das Angebot und die Aufenthaltsqualität in Münster bringen. Ziel ist, die Innenstadt und Stadtteilzentren schnell und unbürokratisch zu stärken. Für 2021 und 2022 sind 200.000 Euro im Fördertopf. Gemanagt wird der Zentrenfonds von Münster Marketing. Ein Beirat mit Vertretern der Initiative starke Innenstadt (ISI), der Immobilien- und Standortgemeinschaft Bahnhofsviertel (ISG), des Handelsverbands NRW, Stadtplanungsamt und Wirtschaftsförderung entscheidet über die Vergabe der Fördermittel.

 

Fokus auf Regionales

Im ersten Durchgang wurden fünf Konzepte ausgewählt, die eine Förderung erhalten. Eines davon ist „Münster Manufakturen“: Bei diesem Projekt wird eine digitale Plattform mit Produkten von Manufakturen aus Münster und dem Münsterland nebst Online-Shop durch ein stationäres Angebot ergänzt. Kurzfristig ist dazu ein Pop-Up-Store in einem Ladenlokal im Kiepenkerl-Viertel entstanden. Besucher erwartet dort eine Auswahl an regionalen und handwerklich hergestellten Produkten. Zudem soll es Veranstaltungen geben, die zeigen, wie die Manufakturen arbeiten und ihre Produkte fertigen.

Besucherfrequenzen erhöhen

Gefördert werden auch das „Faire 4tel-Küche-Kochrad“, einsetzbar in unterschiedlichen Stadtquartieren, eine mobile Veranstaltungsbühne für Gremmendorf und Angelmodde, die „Nette Toilette“ in Hiltrup und der „dreiraum_innenhof“ als Co-Working-Angebot im Hansaviertel. Entscheidend für die Auswahl war die Überzeugung, dass die Projekte kurzfristig die Vielfalt und den Nutzungsmix in der Innenstadt und in den Stadtteilzentren fördern und Besucherfrequenzen erhöhen können oder Neues für die Nutzungen von Erdgeschosslagen ausprobieren.