Tjeerd Jegen kommt für Karl-Heinz Holland - Wechsel erfolgt offiziell ab Anfang Mai

Tjeerd Jegen wird neuer Takko-Chef. Foto: Takko

Tjeerd Jegen wird der neue Geschäftsführer des Textildiscounter Takko Fashion aus Telgte. Der frühere Chef des niederländischen Einzelhändlers Hema tritt seine neue Position zum 1. Mai an, teilte Takko mit. Er übernimmt die Führung von Karl-Heinz Holland. Der Executive Chairman leitete die Geschäfte seit Ende Mai, nachdem der ehemalige Geschäftsführer Markus Rech das Unternehmen ​​nach wenigen Monaten verlassen hat.

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir einen so erfahrenen CEO wie Tjeerd Jegen für Takko Fashion gewinnen konnten", sagte Holland. „In seiner bisherigen beruflichen Karriere hat er mehrfach besondere Innovationskraft und Führungsstärke bewiesen.”

Jegen hat Hema verlassen, nachdem der niederländische Filialist neu Eigentümer bekommen hatte. Er baute Hema “zum führenden niederländischen Value Retailer aus und forcierte maßgeblich den Ausbau der internationalen Präsenz des Unternehmens”, heißt es in der Mitteilung. Davor war der 50-Jährige bei der australische Supermarktkette Woolworths sowie bei der britischen Supermarktkette Tesco tätig. Dort war unter anderem als als COO in Thailand und CEO in Malaysia aktiv.

„Ich bin überzeugt von Takko Fashions erfolgreichem Geschäftsmodell, das qualitative Mode zu fairen Preisen bietet. Darüber hinaus bin ich absolut begeistert von dem Takko Team, das die vergangenen Herausforderungen, besonders während der Corona-Pandemie, hervorragend gemeistert hat”, sagte Jegen.

 

Die Geschäftsführung von Takko besteht nun aus Finanzchef Kurt Rosen, COO Thomas Füllhaas, CPO Sebastian Weber und CEO Tjeerd Jegen. Holland bleibt bis bis zum 1. Mai als Executive Chairman tätig und konzentriert sich nach der Übergabe an Jegen wieder auf die Rolle als als Chairman des Beirats.