Mit Remsgalerie zudem neuen Standort akquiriert

Der Ostsee Park Rostock gehört unter anderem zu den Standorten, deren Mandate um mehrere Jahre verlängert wurden. Foto: MEC

Die MEC bestätigt ihre Position als Handelsimmobilien-Spezialist und nationaler Marktführer für Fachmarktzentren. Denn mit 36 Mandatsverlängerungen nimmt die Geschäftsentwicklung zum Start in die zweite Jahreshälfte 2022 einen sehr guten Verlauf.

Auftraggeber wie etwa Nuveen, R+V Lebensversicherung AG, M&G International Investments und CORESTATE Capital Investors verlängern alle Verträge für die Standortbewirtschaftung um mehrere Jahre und stärken damit die Kontinuität des Kerngeschäfts der MEC. Darunter sind etwa Standorte wie das ORO Schwabach, Mercatura Aalen, der Ostsee Park Rostock, Dreieich Nordpark und der Einkaufspark Duckwitz Bremen. Die MEC betreut darüber hinaus auch die kommenden Jahre Mandate größerer Portfolios, wie eines der KGAL Investment Management GmbH & Co. KG. Bei allen Aufträgen setzt der Handelsimmobilien-Spezialist auch weiterhin auf die Erfolgsformel der maßgeschneiderten Services. Im integrierten Standortmanagement inbegriffen sind etwa die kaufmännische und technische Bewirtschaftung sowie die Vermietung.

 

Auftrag und Ansporn zugleich

„Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das unsere Kunden uns mit diesen Mandatsverlängerungen entgegenbringen“, sagt Christian Schröder, Managing Director (COO) der MEC. „Diese positive Rückmeldung sehen wir gleichermaßen als Auftrag und als Ansporn, die Center in unserem gemeinsamen Sinne professionell zu managen und nachhaltig weiterzuentwickeln.

Auch bei der Akquisition neuer Mandate hat das MEC-Team einen Erfolg zu verzeichnen: Zum 1. August 2022 hat der Handelsimmobilien-Spezialist das Management der Remsgalerie in Schwäbisch Gmünd übernommen. Die Verkaufsfläche des Centers beträgt etwa 8100 Quadratmeter. Es handelt es sich um ein Property-Management-Mandat. Das bedeutet: Der Handelsstandort wird von einem Experten-Team aus der Zentrale der MEC effizient und mit einem maßgeschneiderten Konzept gemanagt, ein vor-Ort Management ist nicht notwendig.

„Die MEC betreut bereits seit langem eine Vielzahl unserer Objekte. Dabei stellt das Team seine effiziente, interdisziplinäre und ergebnisorientierte Arbeitsweise im Standortmanagement immer wieder unter Beweis. Wir freuen uns daher auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit bei unserer jüngsten Akquisition, der Remsgalerie in Schwäbisch Gmünd“, sagt Björn Fraeb, Head of Investment Management, Retail Northern Europe bei Nuveen Real Estate