Grundsteinlegung fürs neue Distributionszentrum in Elsdorf

Elsdorfs Bürgermeister Andreas Bellmann, Claudia Dahlke, Warenverteilzentren IKEA Deutschland, und IKEA-Deutschland-Expanionschef Johannes Ferber (von links) bei der Grundsteinlegung. Foto: IKEA
So soll das neue IKEA-Distributionszentrum für den norddeutschen Raum aussehen. Visualisierung: IKEA
Rund 140 Gäste fanden sich zum Anlass ein. Foto: IKEA

Den Grundstein fürs neue IKEA-Distributionszentrum in Elsdorf haben Bürgermeister Andreas Bellmann, Johannes Ferber, Expansionschef IKEA Deutschland, und Claudia Dahlke, Verantwortliche der Warenverteilzentren für IKEA Deutschland, gelegt.

Vom niedersächsischen Elsdorf aus werden künftig online bestellte IKEA-Produkte an Kunden im gesamten norddeutschen Raum ausgeliefert. „Wir freuen uns, dass wir mit unserem neuen Distributionszentrum den Weg zu unseren Kunden weiter verkürzen können. Unser Standort liegt zentral in Norddeutschland und nahe der Hafenstädte Hamburg und Bremen. Zudem haben wir eine direkte Anbindung zur Autobahn und mit rund 86.000 Quadratmetern auch eine ausreichend große Fläche, um uns in Elsdorf langfristig und zukunftssicher aufzustellen“, erläutert Claudia Dahlke die Gründe für die Standortentscheidung. 

Eröffnung im Herbst 2018

IKEA ist Bauherr und Eigentümer des neuen, rund 40.000 Quadratmeter großen Distributionszentrums, die Investitionssumme liegt bei knapp 60 Millionen Euro. Betrieben wird der Standort durch die BLG Logistics Group. Dort werden rund 150 neue Arbeitsplätze entstehen - erste Stellen sind bereits ausgeschrieben. Die Eröffnung und Inbetriebnahme des Distributionszentrums ist im Herbst dieses Jahres geplant.

 

Planung weiterer Standorte

„Immer mehr Kunden bestellen ihre IKEA-Produkte online und lassen sie sich nach Hause liefern“, sagt Johannes Ferber. „Aus diesem Grund sehen wir den Bedarf für weitere vergleichbare Distributionszentren in ganz Deutschland. Denn kürzere Transportwege sind nicht nur effizienter und umweltschonender, sondern ermöglichen uns auch, die bestellte Ware deutlich schneller als bisher zustellen zu können. Ganz konkret sind wir bereits auf Grundstückssuche für zusätzliche Distributionszentren im Raum München, dem Raum Stuttgart sowie im Rhein-Main-Gebiet.“

Für die Zukunft ist darüber hinaus eine weitere Verdichtung mit IKEA-eigenen Distributionszentren in allen deutschen Metropolregionen angedacht.