Bei Kunden werden diese Services immer beliebter

dm-drogerie markt erweitert die Zahlungsmöglichkeiten. Foto: dm

Ab sofort können Kunden bei dm-drogerie markt auch im Onlineshop mit Apple Pay und Google Pay bezahlen.

Nachdem die Sparkassen im vergangenen Jahr die Möglichkeit geschaffen haben, zusätzlich zu den Sparkassen-Kreditkarten auch die Sparkassen-girocard in Apple Pay als Zahlungsmittel im stationären Handel anzubieten, steht den Kunden die girocard-Zahlung über Apple Pay nun auch im eCommerce zur Verfügung.

„Wir beobachten, dass innovative und mobile Bezahldienste bei unseren Kunden immer beliebter werden, sodass wir ihnen diesen Service nicht nur in unseren mehr als 2000 dm-Märkten, sondern auch online anbieten möchten. Gemeinsam mit Apple und den Sparkassen haben wir nun die Möglichkeit, mit der Integration der girocard die beliebteste Zahlkarte aus dem stationären Geschäft auch für unsere Kunden im Onlineshop verfügbar zu machen", erklärt Martin Dallmeier, als Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Finanzen + Controlling, den neuen Service.

 

Leichte Handhabung

Nach dem leichten Einrichten von Apple Pay können Anwender mit dem iPhone, der Apple Watch, dem iPad und dem Mac ganz einfach und schnell, ohne Eingabe von Karten- und Adressdaten, online bezahlen. Man muss dafür lediglich Apple Pay als Zahlungsmethode auswählen und die Zahlung mit Face ID, Touch ID oder dem Gerätecode bestätigen.

Der Trend zum kontaktlosen und mobilen Bezahlen nimmt sehr stark zu. Im Zuge der konsequenten Omnichannel-Strategie möchte dm den Kunden auch im Bereich der Zahlungsmittel den bestmöglichen Service anbieten und die Zahlungsmöglichkeiten im Onlineshop weiter ausbauen. Neben Apple Pay und Google Pay bietet das Drogerieunternehmen online weitere beliebte Bezahlmethoden -  ob auf Rechnung in Zusammenarbeit mit Klarna, per giropay/paydirekt, PayPal, Vorkasse, Sofortüberweisung oder Kreditkarte.