Immobilie im Stadtteil Bochold erfährt zurzeit Erweiterung und Aufwertung

Den etablierten Netto-Markt in Essen-Bochold hat jetzt die GRR Group erworben. Foto: GRR Group

Die GRR Group hat für den GRR German Retail Fund No. 1 einen Netto-Lebensmittelmarkt im Essener Stadtteil Bochold erworben. Verkäuferin ist die Esta Grundstücksgesellschaft mBH aus Castrop-Rauxel.

Die 2006 errichtete Einzelhandelsimmobilie wird seit Mitte November 2016 aufgewertet und auf rund 1300 Quadratmeter Mietfläche erweitert. Der Standort ist bereits seit zehn Jahren etabliert. Mieter Netto ist ebenfalls seit mehreren Jahren in dem Objekt angesiedelt und hat einen neuen Mietvertrag für weitere 15 Jahre abgeschlossen.

Lage in belebtem Gewerbegebiet

Das Objekt liegt in einem Gewerbegebiet, in dem sich unter anderem auch ein EDEKA-Markt, Fressnapf, ein Getränkehandel, ein Möbelhaus, ein Aldi- und ein Lidl-Markt sowie diverse Produktions- und Lagerstätten befinden. Neben der kleinen Fußgängerzone ist dies der Handelsschwerpunkt des Stadtteils Bochold.

 

Das Transaktionsvolumen liegt bei rund 3,1 Millionen Euro. Vermittler war die Brockhoff Objekt GmbH aus Essen.

Langfristige Ankermieter erwünscht

Der GRR German Retail Fund No. 1 mit dem Schwerpunkt Einzelhandelsimmobilien aus dem Segment „Basic Retail“ wird mit 300 Millionen Euro in diesem Jahr voll investiert sein. Im Portfolio strebt die GRR Group gemessen an den Mieteinnahmen einen Anteil an Lebensmitteleinzelhändlern von etwa 70 Prozent an. Das Unternehmen erwirbt Immobilien im Bereich von drei bis 15 Millionen Euro, die langfristige Mietverträge mit bonitätsstarken Filialisten aus dem deutschen Lebensmitteleinzelhandel als Ankermieter aufweisen. Der Immobilienfonds ist als offener Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen nach dem deutschen Kapitalanlagegesetzbuch konzipiert und richtet sich an deutsche institutionelle Anleger. Er wird über die Plattform der Service-KVG IntReal administriert.