Design-Auszeichnung fürs Casual Dining in New York verliehen

Das Konzept „White Monkey“ von Marché International hat einen Best-of-Year-Award erhalten. Foto: Marché International
Originell: Die Pizza hat eine längliche Form und wird mit der Schere geschnitten. Foto: Marché International

Das bekannte US-Magazin „Interior-Design“ hat in 113 Kategorien die weltweit besten Designprodukte und -projekte ausgezeichnet. Einen Preis fürs „Casual Dining“ erhielt das fantasievolle Gastro-Konzept White Monkey Pizza Lab & Bar vom global tätigen Gastronomieunternehmen Marché International.

Verliehen hat die Auszeichnung eine Jury um Chefredakteurin Cindy Allen. Die kreativen Köpfe der Agentur Ippolito Fleitz aus Stuttgart entwickelten das innovative Designkonzept von „White Monkey“.

Konzept von Ippolito Fleitz

„Mit dem Interior Design und der Brand Identity von White Monkey haben wir das einzigartige Gastro-Konzept von Marché International in ein lebendiges, lustvolles, manchmal verrücktes, aber immer ganzheitliches Markenbild übersetzt“, so Peter Ippolito, Managing Partner der Ippolito Fleitz Group.

 

„Die differenzierende Identität von White Monkey beginnt bei der Positionierung und dem Naming, geht über das revolutionäre Pizza-Produkt und das Ambiente bis hin zum sympathischen Service – ein rundes Casual Dining-Erlebnis“, sagt Carolin Versteeg, Director of Marketing von Marché International.

Pizza-Experimente in den Labs

Der lebendige Mittelpunkt von White Monkey ist das so genannte Pizza Lab. In diesem Laboratorium wird Pizza neu interpretiert: mit qualitativ hochwertigen Zutaten, ungewöhnlichen Kombinationen und in originell länglicher Form. Mit der Schere geschnitten, kann sie ganz einfach mit Freunden geteilt werden

Im White Monkey erwarten die Gäste Geschmackspremieren inmitten von nostalgisch-modernen Stilelementen, und abends verwandelt sich die Pizzeria in eine lebendige Cocktailbar.