Aktuelle Studie der ILG-Gruppe stellt den Mieter in den Fokus

Florian Lauerbach, Geschäftsführer der ILG-Gruppe. Foto: ILG-Gruppe

Die Erwartungen der Händler an den Vermieter sind gestiegen: Zu diesem Schluss kommt eine von der ILG-Gruppe veröffentlichte aktuelle Studie. Schwerpunktmäßig befasst sich die Publikation „Der Mieter im Fokus 2016/17 – Handelsimmobilien neu denken“ mit der Innovationsfähigkeit des deutschen Einzelhandels.

Die in Kooperation mit der Berlin Hyp und der BBE erstellte ILG-Studie basiert auf Aussagen von mehr als 100 Betreibern von Einzelhandelsimmobilien. Im Vergleich zur ersten Erhebung aus dem Jahr 2015 hätten sich die wesentlichen Ergebnisse nur leicht geändert, so die ILG.

 

Lebensmittelhandel als Ankermieter gefragt

Agglomerationsstandorte seien weiterhin begehrt– nur der Lebensmitteleinzelhandel frage verstärkt Solitärstandorte nach. Als Wunsch-Ankermieter gaben die Betreiber vornehmlich Lebensmitteleinzelhändler an, gefolgt von Drogerie- und Elektromärkten. Die Favoritenposition belegen Edeka und Rewe.

Click & Collect auf dem Vormarsch

Generell ist die Stimmung gut: Trotz E-Commerce gehen knapp 70 Prozent der Befragten von gleich bleibenden oder steigenden Verkaufsflächen aus. Multi-Channel-Angebote setzen dennoch ihren Siegeszug fort. „Die Zahl der Händler, die über einen eigenen Online-Shop verfügen, ist im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent gestiegen, über 90 Prozent planen Click & Collect zur Verzahnung des stationären mit dem Online-Handel“, bilanziert Oliver Hecht, Leiter Verbund- und Inlandsgeschäft der Berlin Hyp, die Evolution des Einzelhandels. Zudem streben immer mehr neue, innovative Konzepte wie Zalando und Thomas Cook auf den Markt.

Player tätigen Milliardeninvestitionen

Bislang weitgehend unberührt von E-Commerce ist mit einem Anteil von gerade mal 1,2 Prozent der Lebensmitteleinzelhandel.  Die Akteure seien aber extrem aktiv: Milliardenbeträge flössen in Neuausrichtungen, Filialgestaltungen und Multi-Channel-Angebote. Reine Online-Anbieter seien auf Wachstum bedacht, Amazon Fresh stände in Startlöchern. Anzeichen dafür, dass der Lebensmitteleinzelhandel im Begriff sei, sich neu zu erfinden, folgert die ILG.

Ansprüche ans Center-Management

Vom Center-Management  erwarten die Mieter in erster Linie individuelle Problemlösungen, Kenntnisse über Veränderungen im Handel und eine gute Erreichbarkeit. „Die Bedeutung einer zielkundenspezifischen Positionierung und eines einheitlichen Werbeauftritts der Center nimmt für die Mieter zu. Sie sind zudem vermehrt bereit, sich an diesen Mehraufwendungen auch finanziell zu beteiligen“, fasst Florian Lauerbach, Geschäftsführer der ILG-Gruppe, zusammen.

 

Erstellt von smue