Nach erfolgreicher Restrukturierung und zukunftsweisender Neuausrichtung übergibt Advent International Buchhandelskette an neue Eigentümer

Thalia hat einen neuen Mehrheitseigentümer. Foto: Thalia

Ein Eigentümerkonsortium unter Führung der traditionsreichen Verlegerfamilie Herder erwirbt die Mehrheit an der Buchhandelsgruppe Thalia von einer gemeinsamen Holding von Advent International und der Familie Kreke. Diese hatten Thalia 2012 als Teil der damaligen Douglas Holding AG erworben. Die Familie Kreke bleibt auch künftig als Minderheitsaktionär beteiligt.

 

Nach Abschluss der erfolgreichen Neuausrichtung von Thalia in Partnerschaft mit Advent International bringen die neuen Eigentümer komplementäre Kompetenzen ein, um die eingeschlagene Wachstumsstrategie fortzusetzen. Die Familie Herder ist eine der ältesten Verlegerfamilien im deutschsprachigen Raum. Seit mehr als 200 Jahren pflegt die Familie die Leidenschaft für das Kulturgut Buch, seit zehn Jahren ergänzt um erfolgreiche Investments im digitalen und mobilen Business. Die Unternehmerfamilie Kreke mit ihrer langjährigen Handelserfahrung kennt Thalia bereits seit mehreren Jahrzehnten und wird das Unternehmen weiter langfristig begleiten.

In Zeiten eines gravierenden Paradigmenwechsels, in denen die Digitalisierung das Buch und die Branche verändert, spielt zudem die Digitalexpertise eine tragende Rolle. Diese wird künftig der Unternehmer Leif Erik Göritz als Aufsichtsratsvorsitzender einbringen. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler verfügt über langjährige Erfahrung in der digitalen Transformation von Unternehmen. Gemeinsam mit der Verlegerfamilie Herder hat er bereits 2014 die führende Berliner App-Agentur Smart Mobile Factory übernommen. Göritz sagt: „Zusammen mit dem langjährigen CEO und geschäftsführenden Gesellschafter Michael Busch verfolgen wir als neue Eigentümer die Vision, Thalia zum Synonym für Lesekultur im Digitalzeitalter zu machen.“

Etablierung eines innovativen Onlinehandels

Unter dem Mehrheitsgesellschafter Advent hat sich Thalia bereits zum führenden Cross-Channel-Buchhändler im deutschsprachigen Raum entwickelt und ist heute der umsatzstärkste stationäre Buchhändler im deutschsprachigen Raum. In den vergangenen vier Jahren wurde das Produktportfolio modernisiert, heute erzielt Thalia wieder über 80 Prozent des Umsatzes mit Büchern und buchnahen Sortimenten. Den restlichen Umsatz steuern ergänzende Sortimente wie Spiele und Spielwaren, Papeterieartikel, Musik-CDs und DVDs bei.

Darüber hinaus hat Thalia in die Modernisierung des Filialnetzes mit mehr als 280 Geschäften investiert und einen innovativen Onlinehandel sowie ausgezeichnete Hard- und Softwarelösungen im Digitalbereich etabliert. Im wachstumsstarken eReading-Markt ist Thalia als führendes Buchhandelsunternehmen auch weiterhin die treibende Kraft in der DACH-Region. Der Fortführung und dem Ausbau der erfolgreichen tolino-Allianz fühlen sich die neuen Eigentümer verpflichtet. Gemeinsam mit dem Thalia-Management möchten die Familien Herder und Kreke diese Position weiter ausbauen und das Wachstum vorantreiben. Investitionen sind insbesondere in den Omni-Channel-Handel und im Bereich eReading geplant.

Wieder auf wirtschaftlich gesunden Füßen

Ranjan Sen, Managing Partner von Advent International, sagte: „Thalia steht heute, nach erfolgreicher Neuausrichtung, wieder auf wirtschaftlich gesunden Füßen und wächst aus eigener Kraft. Wir freuen uns, diese Entwicklung maßgeblich mitgestaltet zu haben und sehen den jetzt erfolgten Verkauf als den richtigen Schritt für das Unternehmen. Mit den neuen Eigentümern übernehmen nun strategische Partner das Steuer, die neue Impulse setzen können und damit die Marktposition von Thalia weiter stärken werden.“

Manuel Herder, Verleger, sagt: „Thalia hat als führender Buchhändler im deutschsprachigen Raum immer wieder unter Beweis gestellt, dass es Trends und Veränderungen im Buchhandel früh erkennen und erfolgreich gestalten kann. Zugleich steht das Unternehmen wie kaum ein anderes für den Erhalt der innerstädtischen Lesekultur, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Die intensiven Gespräche der vergangenen Wochen haben gezeigt, dass wir mit der Familie Kreke und dem Managementteam um Michael Busch die gleichen Werte und langfristige Vision für Thalia teilen.“

Michael Busch, Vorsitzender der Geschäftsführung von Thalia und neuer Miteigentümer, sagt: „Nach erfolgreichen Jahren der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit unseren Eigentümern Advent International und der Familie Kreke und substantiellen und notwendigen Veränderungen beginnt für unser Unternehmen nun ein neues Kapitel. Wir gewinnen heute eine unternehmerische, langfristig ausgerichtete Eigentümerstruktur. Ich freue mich darauf, Thalia gemeinsam mit unseren neuen Partnern nachhaltig weiterzuentwickeln.“

Dr. Henning Kreke, Vertreter der Familie Kreke, erklärt: „Thalia hat in den vergangenen Jahren die marktführende Position im deutschsprachigen Buchhandel weiter ausgebaut. Die neuen Eigentümer sind fest von den Erfolgschancen des Omni-Channel-Buchhandels überzeugt und wollen gemeinsam mit dem bestehenden Management-Team die erfolgreiche Strategie von Thalia nachhaltig fortsetzen.“

 

Die beteiligten Parteien haben Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung.

Über Thalia

Mit mehr als 280 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Thalia im deutschsprachigen Raum Marktführer im Sortimentsbuchhandel. Zudem agiert das Unternehmen als Cross-Channel-Händler.Thalia wurde 1919 in Hamburg im Gebäude des Thalia-Theaters gegründet. 

Erstellt von tmü