Systemgastromomie-Kette ist jetzt in 33 Ländern auf fünf Kontinenten vertreten

Im berühmten Tivoli in Kopenhagen hat das erste dänische VAPIANO eröffnet. Foto: VAPIANO
Das neue Restaurant ist der 200. Standort der Gastro-Kette. Foto: VAPIANO

VAPIANO ist weiterhin auf Wachstumskurs. Mit der Eröffnung des 200. Restaurants feiert die Lifestyle-Marke ein besonderes Jubiläum. In nunmehr 33 Ländern auf fünf Kontinenten ist das Unternehmen nun vertreten – jetzt auch im dänischen Königreich.

Das erste Restaurant in Dänemark hat vor wenigen Tagen im berühmten Tivoli in Kopenhagen eröffnet. Der Vergnügungsparkt mit den meisten Besuchern je Saison weltweit befindet sich in bester Innenstadtlage, ist für Kopenhagener und Gäste eine beliebte Anlaufstelle und beeindruckt mit einzigartiger Architektur und exklusivem Ambiente.

Ob Europa, USA, Südamerika, Asien oder Australien – das Konzept VAPIANO kommt international gut an. Viele Dänen kennen die Marke bereits von ihren Europareisen. Das neue Restaurant liegt mitten in der City, zwischen Rathausplatz und Hauptbahnhof – im Tivoli, dem zweitältesten Vergnügungspark der Welt, zwischen Blumenbeeten und Springbrunnen.

 

Senior Operational Manager Poul Cullura: „Wir sind stolz und glücklich, sowohl die Kopenhagener als auch Gäste aus aller Welt ab sofort mit frischer Pasta, ofenfrischen Pizzen, handgemachten Salaten und leckeren Dolci verwöhnen zu dürfen.“

Plätze mit Blick auf den Tivoli Garden

Insgesamt umfasst das Restaurant auf mehr als 1200 Quadratmetern Fläche, die auf zwei Stockwerke verteilt sind, 411 Sitzplätze, davon gut 60 im Außenbereich auf einer großflächigen Terrasse. Diese Außenplätze sind eine Besonderheit, denn die meisten von ihnen bieten eine fulminante Aussicht über den beeindruckenden Tivoli Garden. 115 Vapianisti verwöhnen sonntags bis donnerstags von 11 Uhr bis Mitternacht sowie freitags und samstags von 11 bis 1 Uhr die Gäste. In Dänemark schließen viele Restaurants wesentlich früher. Ab Januar sorgt das Team zudem mit Event-Formaten wie „Ladies Night“ und „Aperitivo“ für Abwechslung.

Meilenstein der Expansion

Jochen Halfmann, CEO der VAPIANO SE, zeigt sich stolz auf das 200. VAPIANO und das damit fortgesetzte internationale Wachstum. „Mit unserem ersten Restaurant in Kopenhagen konnnten wir einen prestigeträchtigen Ort mit beeindruckender Architektur für uns gewinnen. Das VAPIANO-Feeling trifft hier auf die dänische Ausgelassenheit – eine perfekte Kombination für diesen weiteren Meilenstein unserer Expansion.“

Weitere Standorte folgen 2018

In 2018 sollen weltweit insgesamt 30 bis 35 neue Standorte hinzu kommen, unter anderem in London, Miami und Doha. Außerdem ist fürs kommende Jahr eine Erweiterung des Take-Away- und Lieferserviceangebots auf 75 Prozent aller Restaurants geplant.