Konzept- und Marken-Relaunch bei DINEA: Bald auch in Stuttgart und Leipzig

Im Leonhard's schauen Gäste bei der Zubereitung des Essens zu. Foto: Galeria Kaufhof
Das Restaurant im Main-Taunus-Zentrum ist Vorreiter einer neuen Gastro-Generation bei Kaufhof. Foto: Galeria Kaufhof.
Drei unterschiedlich gestaltete Bereiche sprechen verschiedene Zielgruppen an. Foto: Galeria Kaufhof

Auf Erlebnis in urbanem Ambiente setzt Leonhard’s, das neue Gastronomie-Format der Galeria Kaufhof GmbH. Ein runderneuertes Gesamtkonzept mit Show-Cooking ersetzt peu à peu das bisherige DINEA Café & Restaurant – frei nach der Devise „Good food – good mood“.

Nach Frankfurt Hauptwache, Hamburg Mönckebergstraße und Heilbronn eröffnete jetzt das bundesweit vierte Leonhard’s im Sulzbacher Main-Taunus-Zentrum, kurz MTZ. Bei laufendem Betrieb nahmen die Umbauarbeiten nur wenige Tage in Anspruch. Der Effekt indes ist frappierend.

 

Local Spirit und Urban Gardening

Mit einem dreigeteilten Konzept spricht das Leonhard’s im MTZ unterschiedliche Zielgruppen an. In einer der Zonen spiegeln Möblierung, Bildsprache und Farbgestaltung den „Local Spirit“ des Taunus wider. Für Stammgäste ist ein klassisch gestalteter Bereich erhalten geblieben. Auf jüngere und internationale Gäste zielt eine mit futuristischen Sitzwürfeln ausgestattete, in Anthrazit, Weiß und Metallic gehaltene Area ab. Wellpappen- und Kunstrasenoptik greift dort den Gedanken des „Urban Gardening“ auf. Mobile Aufladestationen für Smartphones und Tablets kommen den Wünschen dieser Klientel entgegen.

Essen mit Unterhaltungsfaktor

Der Clou: Vor den Augen der Gäste wird im Leonhard’s gegrillt, gebraten, geschmort und gebacken. Am „Steak & Grill House“ beispielsweise bereitet der Koch Hüft-, Rump- und Rib-Eye-Steaks „a la minute“ zu. Wer Lust auf italienische Küche hat, kann sich eine außergewöhnliche Pizza zubereiten lassen. „Der Verzehr bietet – gerade auch für Gruppen – einen Unterhaltungsfaktur inklusive, denn die Pizza wird nicht wie üblich geschnitten. Vielmehr bekommen unsere Gäste dafür eigens gestaltete Scheren“, verrät Restaurantmanager Heiko Merkert.

Von leicht bis exotisch

Im Gemüse-Garten und an der Salat-Bar stellen sich Gäste frische und leichte Angebote selbst zusammen. Am italienischen Büffet „Pizza & Pasta Palazzo“ gibt es täglich wechselnde Pasta-Spezialitäten, im „Asia Temple“ kommen Liebhaber von Currygerichten zum Zuge. Das neue Kaffee-Angebot der Marke Julius Meinl, die Kaffee, Cappuccino oder Latte Macciato aus nachhaltigem Anbau bietet, rundet die Sortimentsumstellung ab.  Zudem offeriert das Leonhard’s hausgemachte Limonaden, frisch gepresste Säfte und Smoothies.

Kinder bis zehn Jahre frühstücken in Begleitung eines Erwachsenen gratis und bedienen sich mittags unter dem Motto „Gesund & Munter“ kostenlos an der Salat-Bar und im Gemüse-Garten. Als spezielle Angebote für die Minis stehen Junior-Box oder die Bambino-Pizza auf der Speisekarte. Zudem ist eine Spielecke eingerichtet.

Prototyp der neuen Generation

„Im MTZ haben wir den Prototypen einer neuen Leonhard’s-Generation realisiert – mit neuem Logo, weiter entwickelter Markenphilosophie, einem modernen Farb- und Designkonzept sowie einer zweisprachigen Auszeichnung unserer Gerichte in Deutsch und Englisch für internationale Gäste“, so Anja Lippmann, Bereichsleitung Marketing, Produktmanagement und Einkauf der DINEA Gastronomie GmbH. In den kommenden Wochen folgen als Nummer fünf und sechs zwei Neueröffnungen an der Stuttgarter Königsstraße und in Leipzig.

 

Erstellt von Susanne Müller