Frisch von Coca Cola in die Geschäftsführung der Gastronomiekette gewechselt

Ralf Sander wechselt von Coca-Cola zur Enchilada Gruppe: Der 47-Jährige wird neuer Leiter Expansion beim Gastronomieunternehmen aus Gräfelfing. Foto: Julia Schwendner

Ralf Sander wird neuer Leiter Expansion bei der Enchilada Gruppe. Der 47-Jährige, der vom Erfrischungsgetränkeunternehmen Coca-Cola European Partners kommt, hat die neu geschaffene Stelle  am 15. März übernommen und wird direkt an die Geschäftsführung berichten.

Als Leiter Expansion wird Sander künftig die Suche nach geeigneten Standorten für die schnell wachsende Gruppe verantworten sowie die Gewinnung neuer Geschäftsführer und Franchisenehmer vorantreiben. Bei Coca-Cola European Partners war Sander bislang als nationaler Key Account Manager im Bereich Außer-Haus-Markt tätig. Außerdem ist Sander seit 2007 für den Leaders Club Deutschland aktiv, unter anderem für vier Jahre - bis November 2016 - als Mitglied des Aufsichtsrates.

Potenziale vollständig ausschöpfen

„Wir freuen uns, mit Ralf Sander einen absoluten Experten auf den Gebieten Vertrieb, Business Development und innovativen Gastronomiekonzepten gewonnen zu haben“, so die Enchilada-Geschäftsführer Torsten Petersen und Karsten Rupp, „Die Enchilada Gruppe hat nun eine Größe erreicht, in der es gilt, alle Potenziale in der Expansion vollständig auszuschöpfen, um weiteres Wachstum zu erzielen. Dafür ist Ralf Sander die perfekte Wahl. Wir freuen uns auf einen Gastro-Profi und eine Führungspersönlichkeit mit einem weit reichenden Netzwerk.“

 

Die Enchilada Gruppe ist 2016 um rund 40 Betriebe gewachsen, dennoch sind die Gewinnung von potenziellen Franchisenehmern sowie die Objektsuche die größten Herausforderungen bei der Expansion. Sander wird sich auf die Konzepte im Freizeit- und Fullservice-Segment konzentrieren. Dazu gehören unter anderem Enchilada, Besitos, Aposto, Burgerheart, Wilma Wunder, Lehner’s Wirtshaus und Big Easy.

Erfahrung in der Trendgastronomie

Bei Coca-Cola agierte Ralf Sander als Schnittstelle zwischen Vertrieb und Kunden, war verantwortlich für die Betreuung der nationalen Key-Player im Bereich HORECA und Ansprechpartner für die Trend- und Szenegastronomie, für innovative Gastronomiekonzepte wie Foodtrucks und Casual Burger. Als Mitglied im Leaders Club Deutschland fördert der Diplom-Braumeister seit mehr als zehn Jahren aktiv den Austausch von Gastronomen und Industriepartnern und setzt sich gezielt für die Nachwuchsförderung ein.

„Diese neue Position passt perfekt, ich freue mich unglaublich darauf, gemeinsam mit den Machern der Enchilada Gruppe dieses Unternehmen weiter zu entwickeln“, sagt Sander. „Die Gruppe steht für gastronomische Vielfalt mit vielen Konzepten, für gelebte Gastgeber-Leidenschaft und für ein partnerschaftliches, fast familiäres Miteinander. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam die Erfolgsgeschichte dieses Familienunternehmens weiter schreiben können.“

 

Erstellt von smue