Domino’s elektronische Helferlein sind mit Essen und Getränken selbstständig auf Tour

Pizza heiß vom Liefer-Roboter gebracht: Domino’s will den Service auch in Deutschland revolutionieren. Foto: Domino’s Pizza

Domino’s Pizza setzt jetzt auch in Deutschland auf Lieferroboter. Nach einer Testfahrt in den Niederlanden startet die Gastronomie-Kette ein Pilotprojekt mit den elektronischen Pizzaboten von Starship Technologies im Hamburger Stadtteil Ottensen.

In der Hansestadt hat der US-amerikanische Pizzariese und Technikvorreiter Domino’s seinen deutschen Hauptsitz: idealer Standort für die Probephase mit den rollenden Helferlein. Neben Amsterdam ist Hamburg die erste europäische Stadt, in der Kunden ihre Bestellung von einem Roboter geliefert bekommen. Mit dem neuen Service will das Unternehmen die Pizza-Home-Delivery-Branche revolutionieren.

Entwickelt von Technologie-Start-up

„Seit DRUs erstem Auftritt in Australien haben wir der autonomen Lieferung in Deutschland entgegen gefiebert“, so Karsten Freigang, Geschäftsführer Domino’s Deutschland. „In Kooperation mit dem europäischen Technologie-Start-up Starship Technologies freuen wir uns nach der erfolgreichen Probeauslieferung in Amsterdam nun besonders über den ersten dauerhaften Einsatz bei Domino’s Deutschland.“ Bis auf Weiteres wird der neue Roboter-Kollege im Domino’s Store in Ottensen zum Einsatz kommen und ist teilweise in den alltäglichen Bestellprozess integriert.

 

Die neueste Sensoren-Technik

Bei Wind und Wetter rollt der smart designte kleine Lieferroboter durch die Straßen bis vor die Haustür des Kunden. Gegenständen, Fußgängern und anderen Hindernissen, denen er unterwegs begegnet, weicht er dank modernster On-Board-Sensoren geschickt aus. Neun Kameras und spezielle Ultraschallsensoren gewährleisten, dass der sechsrädrige Lieferroboter seine Geschwindigkeit stetig an den Verkehrsfluss anpasst. Am Ziel angekommen, wird die Technologie der Zukunft hautnah erlebbar: Mithilfe eines Codes und genauer Anweisung, die er zuvor per SMS erhalten hat,  öffnet der Kunde selbstständig den Deckel der Lieferbox und entnimmt die Ware.

Bis zu fünf Pizzen oder eine Kombination aus Pizza, kalten Getränken und Desserts kann der Lieferroboter zeitgleich transportieren. Für ideale Temperaturen sorgt eine Spezialtasche, die den Kunden bereits von der herkömmlichen Lieferung vertraut ist.

Begleiter beantworten Fragen

Während der Testphase begleiten Starship-Mitarbeiter die Roboter - vor allem, um Fragen von interessierten Passanten und Kunden zu beantworten. Langfristig sollen die Roboter weltweit allein auf Liefertour gehen.

 

Erstellt von smue