Neue Filiale mit schöner Aussicht im Zentrum der Elbmetropole

Peter Pane ist am Hamburger Bleichenfleet eingezogen – eine außergewöhnliche Location. Foto: Peter Pane

Erst zum Shopping in die Hamburger Neustadt fahren und dann einen Peter-Pane-Burger essen: Die Burgergrillkette hat jüngst die europaweit 34. Filialen mitten im beliebtesten Einkaufsviertel der Hansestadt zwischen Fleetinsel und Jungfernstieg eröffnet.

Das Restaurant mit einer Fläche von 610 Quadratmetern befindet sich im Bleichenhof, der zu den im Jahr 1916 fertig gestellten Stadthöfen gehört. Der Bleichenhof ist der größte dieser vier Innenhöfe und wurde gerade erst komplett renoviert. Vom neuen Standort aus haben die Besucher einen exklusiven Blick auf das Bleichenfleet.

Blick über den Kanal

Über dem kleinen Kanal befindet sich ein zum Lokal gehörender Außenbalkon, der eine ganz besondere Perspektive auf das Wasser bietet. Weitere Plätze im Freien stehen auf einer überdachten Terrasse am Bleichenfleet zur Verfügung. Auch im Innenbereich überzeugt die siebte Peter-Pane-Filiale in der Elbmetropole. Eine Bar in der Mitte des Raums lockert die Atmosphäre auf, und bodentiefe Fenster sorgen für Lichteinfall.

 

Im neuen Restaurant werden 200 Gäste Burger, Salate, Süßkartoffelfritten und vieles mehr verzehren können. Bei schönem Wetter haben weitere 260 Burger-Liebhaber die Möglichkeit, ihre Speisen und Getränke im Außenbereich zu genießen.

Konzept passt in die Hansestadt

„Hamburg und Peter Pane - das passt zusammen", sagt Patrick Junge, Geschäftsführer und Inhaber der Unternehmensgruppe Paniceus, zu der Peter Pane gehört. „In der Hansestadt unterhalten wir bereits sechs Filialen und wissen: Die Menschen dort schätzen einen guten Burger. Deshalb eröffnen wir nun auch einen Standort direkt in der Innenstadt, wo wir bislang nicht vertreten waren."