Zwei neue Flughafen-Restaurants in Berlin und Prag eröffnet

Jüngst eröffnet hat die Sandwich-Manufaktur am Flughafen Berlin-Schönefeld. Foto: Marché
Am Airport Prag ist ein neues Marktplatz-Restaurant an den Start gegangen. Foto: Marché

Mit zwei neuen Projekten treibt Marché Mövenpick die Expansion voran. Eröffnet hat das Unternehmen mit Schweizer Wurzeln Restaurants am Flughafen Berlin-Schönefeld sowie am Václav-Havel-Flughafen in Prag.

Am Schönfelder Airport genießen Gäste jetzt in der Sandwich-Manufaktur in Terminal A, die in frischem Look mit neuem Band-Design das „belegte Brot“ in den Mittelpunkt rückt. Der Standort ist bereits die dritte Filiale des Marché-Konzeptes an deutschen Flughäfen und löst das bisherige Marché Bistro ab.

Frische Küche im Fokus

In Handarbeit entstehen knusprige Sandwich-Baguettes, je nach Geschmack mit aromatischen Aufstrichen zubereitet und mit saisonalen und vorzugsweise regionalen Zutaten belegt. Ob klassisch-herzhaft als Pastrami-Deluxe oder vegetarisch-leicht als Antipasti-Focaccia: Alle Variationen bereitet das Team frisch vor den Augen der Gäste zu. „Handgemacht ist unser Geheimrezept – auch in der neuen Sandwich Manufaktur“, so Sven Schaller, Betriebsdirektor am Flughafen Berlin-Schönefeld. „Wir backen hier am Flughafen sogar die knusprigen Brote selber, die noch ganz traditionell auf Stein ausgebacken werden.“

 

Behagliches Interior-Design

Das Interior-Design der neuen Sandwich Manufaktur prägen natürliche Holzelemente sowie goldgelbe Farbakzente an Lampen und Dekorationselementen. Besucher genießen im Gästeraum mit seinen rund 43 Sitzplätzen direkt vor Ort oder nehmen die Sandwiches mit auf die Reise. Ergänzt wird das Angebot durch Desserts, hausgemachte Kuchen, frisch von Hand gepressten Säften sowie einem ausgewählten Kaffee- und Tee-Angebot.

Marché International ist seit 1992 am Flughafen Berlin-Schönefeld mit Gastronomiebetrieben tätig und betreibt neben der neuen Sandwich Manufaktur noch eine Marché Natur-Bäckerei, ein Cindy’s Diner und eine arabica Bar.

Marktplatz als Hauptrestaurant

In Prag hat Marché International im Schengen-Bereich von Terminal 2 ein Marktplatz-Restaurant eröffnet – der dritte Betrieb des Unternehmens an diesem Standort. Gäste flanieren dort zwischen Marktständen und wählen individuell aus einer Fülle von Produkten. Highlights sind die „Vegetarian Islands“, frisch belegte Pizzen und Spezialitäten vom Grill.

Natürliche und warme Materialien wie Eiche, Kräuter und geflieste Tische sorgen für Atmosphäre. Auf rund 219 Quadratmetern Fläche plus 60 Quadratmetern Gästebereich bietet das Restaurant Platz für rund 107 Personen. Damit ergänzt das Marché Mövenpick Marktplatz-Restaurant das Angebot der beiden im Oktober 2018 eröffneten Betriebe Zigolini Caffè & Bar sowie Marché Mövenpick Pasta & Salat.