Mit handgemachten Speisen in der OUTLETCITY Metzingen angesiedelt

Mit dem neuen Marktplatzrestaurant von Marché Mövenpick hat die OUTLETCITY Metzingen Zuwachs bekommen. Foto: Marché International
Auch Vegetarier kommen auf ihre Kosten. Foto: Marché International

Das Schweizer Gastronomieunternehmen Marché International hat soeben in der OUTLETCITY im schwäbischen Metzingen ein Marché-Mövenpick-Markplatzrestaurant der neuen Generation eröffnet.

In urbanem Ambiente, mit großer Terrasse ins Grüne, wählt jeder Gast sein Lieblingsgericht individuell aus einer Vielzahl an Pizzen, Focaccia, Grillspezialitäten oder regionalen Leckereien aus. Dank der großen „Vegetarian Island“ kommen im Marché Mövenpick auch Veggie-Liebhaber auf ihre Kosten. Zudem lädt die integrierte Bar mit Lounge zum Afterwork ein.

Herzstück ist die Küche

Herzstück des Marché Mövenpick in Metzingen ist die modern interpretierte Marktküche mit frischen, regionalen Zutaten. Egal ob Salate mit individuellen Toppings von der Vegetarian Island, Putensteaks, Garnelen-Spieße oder südamerikanische Bratwurst vom heißen Grill, frisch von Hand geknetete Pizzen aus dem Steinofen oder Regionales wie schwäbische Linsen, Spätzle und Maultaschen: Alle Gerichte werden nach hauseigenem Rezept in der offenen Küche zubereitet.

 

„Wir finden, dass handgemacht einfach besser schmeckt», sagt Jürgen Vieweg, Betriebsleiter des Marché Mövenpick in Metzingen. „Deshalb werden bei uns frische und hochwertige Zutaten eingesetzt und unnötige Zusatzstoffe weggelassen. Sogar der Teig für unsere Pizzen wird täglich frisch nach hauseigener Rezeptur zubereitet. Das schmeckt man einfach."

Natürliche Materialien verwendet

Auch das Interieur-Design des neuen Marché Mövenpick erinnert durch natürliche Materialien wie Holz und dekorative Tontöpfe oder Strohkörbe an einen Marktplatz. Kontrastiert mit modernen Betonfliesen und Klinkern, besticht das Restaurant durch sein modernes, urbanes Design sowie Wohlfühl-Atmosphäre. Insgesamt bietet das Marché Mövenpick auf rund 510 Quadratmetern Platz für 197 Gäste im Innenraum und 112 Gäste auf der Terrasse.

Zurück zu den Wurzeln

Neben dem Marché Mövenpick in Metzingen betreibt Marché International im Raum Stuttgart unter anderem die gastronomischen Betriebe in der Wilhelma. Dort nahm Ende Februar nicht nur das italienisch inspirierte Bistro Belvedere den Betrieb auf, sondern es eröffnet Ende April 2019 unter dem Namen Amazonica außerdem das umgebaute Hauptrestaurant am Wilhelma-Theater neu. Damit kehrt Marché Mövenpick zu seinen Wurzeln im Raum Stuttgart zurück, wo 1983 das erste Marché-Marktplatzrestaurant überhaupt als bahnbrechendes neues Selbstbedienungs-Konzept den Anfang seiner Erfolgsgeschichte nahm.