Terrassencafé „Kakadu“ zeichnet sich durch farbenfrohes Ambiente aus

Bunte Kakadus „fliegen“ durch das farbenfroh ausgestattete Terrassencafé von Marché International. Foto: Marché International
Das „Kakadu“ ist neuer kulinarischer Anlaufpunkt im Berliner Tierpark. Foto: Marché International
Hermann Ircher, Marché International, und Dr. Andreas Knieriem vom Tierpark Berlin. Foto: Marché International

Pünktlich zur Sonnen-Saison hat Marché International das Terrassencafé „Kakadu“ im Tierpark Berlin eröffnet und zeigt mit dem neuen Restaurant, wie harmonisch sich Raumdesign mit der Umgebung verbinden lässt. Als Inspiration dienten die angrenzenden Vogelvolieren mit ihren exotischen Bewohnern.

Der neue Gastronomiebetrieb punktet mit farbenfrohem Ambiente. Dafür sorgen speziell auf die Farbgestaltung abgestimmte moderne Kaffeehausmöbel sowie historische Fliesenmalereien des Mecklenburger Künstlers Lothar Scholz, die die hell durchfluteten Räume mit ihren fünf Meter hohen Decken und bodentiefen Fenstern als zusätzliches dekoratives Element schmücken.

 

Mobile als exotischer Eyecatcher

Die namensgebenden Vogelvolieren finden sich als gestalterische Elemente unter anderem an dem prächtigen Kakadu-Mobile wieder, das in der Mitte des Cafés als Eyecatcher im Raum schwebt. Zum Verweilen lädt auch die großzügig angelegte Terrasse mit ihren 150 Sitzplätzen ein und ermöglicht einen herrlichen Blick auf Schloss Friedrichsfelde.

Pasta und Eis auf der Speisekarte

Als kulinarische Highlights stehen sowohl klassische als auch außergewöhnliche Pasta-Variationen mit täglich frischen, hausgemachten Rigatoni auf der Speisekarte. Salate mit leckeren Dresssings repräsentieren die leichte Küche. Ein Kaffee- und Patisserie-Angebot sowie eine Vielzahl an kreativen Eisbechern mit Mövenpick-Premium-Eiscreme runden das Angebot ab. Für kleine Gäste gibt es zwei Kids-Menüs zur Auswahl.

Café soll alle Sinne ansprechen

Hermann Ircher, Marché International CCO: „Wir freuen uns sehr, den Besuchern des Tierparks Berlin mit unserem neuen Betrieb eine weitere kulinarische Erlebniswelt anzubieten, die mit leidenschaftlicher Gastfreundlichkeit, zahlreichen Delikatessen und exotischem Flair alle Sinne anspricht und für Qualität und Natürlichkeit steht.“  Das Terrassencafé Kakadu ist neben dem 2016 eröffneten Restaurant Patagona, dem Laugen-Konzept Brezel Fritz sowie zwei weiteren Imbissen der fünfte gastronomische Betrieb, der von Marché International als Pächterin im Tierpark Berlin betrieben wird.

 

Erstellt von smue