Club 55 verleiht den Award of Excellence an Hans Thomann - Geschäftsführer im Musikhaus Thomann im oberfränkischen Treppendorf.

Hans Thomann, Geschäftsführer im Musikhaus Thomann, erhält vom Club 55 den Award of Excellence. Foto: Club 55

 

„Tage wie diese“ – Unter diesem Motto fand der 59. Jahreskongress des Club 55 in Marbella in Spanien statt. Die renommierte Gemeinschaft europäischer Marketing- und Vertriebsexperten verleiht in diesem Rahmen jährlich verschiedene in der Branche anerkannte Awards. Den Award of Excellence, erhielt in diesem Jahr Hans Thomann.

Bereits seit seinem zwölften Lebensjahr verbrachte er die Zeit im Familienunternehmen. Unter dem Geschäftsprinzip der Inhaberfamilie „Kunden bestimmen unser Handeln“ zeigt der Geschäftsführer im Musikhaus Thomann im oberfränkischen Treppendorf kluges Unternehmertum. Seine Leidenschaft für die Musik verbindet ihn mit den zahlreichen Hobby- und Profimusikern, die sich von ihm beraten und bei ihm ausstatten lassen. Derzeit zählt Thomann 8,6 Millionen Kunden – und ist dabei noch immer ein unabhängiger Familienbetrieb geblieben, der schrittweise mit den Jahren gewachsen und seiner Firmenphilosophie treu geblieben ist.

8,6 Millionen Kunden und 800 Millionen Euro Umsatz

Das Musikhaus Thomann wurde 1954 von Hans Thomann Senior gegründet. Der Junior Hans Thomann ist seit 1990 Geschäftsführer des Fachbetriebes. Mittlerweile arbeiten in der fränkischen Provinz mehr als 1300 Mitarbeiter für Thomann und teilen mit den mehr als 8,6 Millionen Kunden die gemeinsame Leidenschaft zur Musik. Daraus resultiert ein Umsatz von 800 Millionen Euro. Im April 2015 schaffte Hans Thomann es sogar auf die Titelseite des Wirtschaftsmagazins „brand eins“ – die Schlagzeile lautete: „Der Mann, der Amazon schlug“.

 

Der Club 55 vergibt den Award of Excellence seit 1976. Die Liste der Preisträger dieses Ehrenpreises liest sich wie das Who is who der Wirtschaft. Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre zählen beispielsweise dm-Chef Prof. Götz W. Werner, Alfred T. Ritter (Ritter Sport), Dr. Dieter Zetsche (Daimler) und Dietrich Mateschitz (Red Bull).

Mit dem Special Award würdigt die Fachvereinigung Personen, die sich mit großem gesellschaftlichen Engagement und besonderen Leistungen außerhalb des „Business“ hervorgetan haben. Der Preis geht 2017 an den Gegenwartskünstler Stefan Szczesny, der inzwischen in St. Tropez (Frankreich) lebt und arbeitet. Szczesny war maßgeblich an der Bewegung der „Jungen Wilden“ beteiligt.

Mehr zum Club 55

Der Club 55 wurde im Jahr 1959 als Gemeinschaft europäischer Marketing- und Vertriebsexperten in Lugano gegründet. Das internationale Netzwerk für Trainer und Berater fungiert als Fachvereinigung hochkarätiger Experten und hat seinen juristischen Sitz in Genf (Schweiz). Die Mitgliederstruktur setzt sich aus maximal 55 Experten-Mitgliedern zusammen. Keine vergleichbare Organisation bringt so viele Kenner aus den Bereichen Marketing, Verkauf und Management zusammen. Die Mitglieder stammen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich und Frankreich.

 

Langjährige Traditionen, anspruchsvolle Handlungen, innovative Visionen – darauf fußt die „European Community of Experts in Marketing and Sales”. Die Mitglieder der Fachvereinigung sind nach einer eigenen Qualitäts- und Ethikcharta zu höchsten Standards in ihrer Arbeitsweise verpflichtet. Der Club 55 vergibt jährlich den „Award of Excellence“ an herausragende Persönlichkeiten der Branche.