Erstes Restaurant dieser Art hat in Bonn eröffnet

Das bundesweit erste KFC-Restaurant im neuen Design hat soeben in Bonn eröffnet. Foto: KFC

KFC hat sein erstes Restaurant in Bonn und damit sein 175. in Deutschland eröffnet - gleichzeitig der Startschuss für ein brandneues Store-Design, das nun erstmals auf dem deutschen Markt umgesetzt wird.

Das Restaurant, das KFC zusammen mit dem langjährigen Franchisepartner Collins Foods Germany Limited betreibt, liegt zentral im Maximiliancenter gegenüber vom Bonner Hauptbahnhof. So ist das Restaurant nicht nur für die Einheimischen, sondern auch für Reisende gut zu erreichen.

Zeichen stehen auf Expansion

„Endlich können wir unsere legendären Spezialitäten auch in Bonn anbieten“, so Marco Schepers, General Manager von KFC Deutschland, „Das ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserem Expansionsplan: In den kommenden Jahren wollen wir unsere Restaurantanzahl deutlich erhöhen. Das gelingt uns mit starken Partnern wie Collins Foods Germany Limited, mit denen wir unser Wachstum weiter vorantreiben und neue Restaurants an wichtigen Knotenpunkten wie Bahnhöfen eröffnen.“

 

Auch Mark van’t Loo, CEO des Franchisepartners, freut sich über die erneute Zusammenarbeit: „Unser Team ist hochmotiviert. Tagtäglich kochen wir das Chicken frisch und nach dem Original-Rezept des Gründers Colonel Harland Sanders.“

Mix aus Natur und Industrial Style

Nicht nur die Zubereitung der Gerichte spiegelt die Tradition des legendären Gründers wider: Der Colonel steht auch im Fokus des neuen Designs des Restaurants, das in Bonn erstmalig in Deutschland zu sehen ist. Der frische Mix aus Naturmaterialien wie Holz und Industrial Style lädt Besucher zum Verweilen ein. Warme Farben wie Rot und Braun unterstreichen das gemütliche Ambiente, Original-Bilder und Zitate von Harland Sanders runden den bewusst traditionellen, aber modernen Look ab.