Restaurant der neuesten Generation hat an berühmtem Standort eröffnet

Eine Torte zur Eröffnung: McDonald’s feiert das neue Restaurant in den Terrassen am Zoo in Berlin. Foto: McDonald‘s
Das Flaggschiff-Restaurant hat sich am berühmten Standort angesiedelt. Foto: McDonald’s
Ein Blick in den Innenraum. Foto: McDonald‘s

Wie gut Vergangenheit und Moderne harmonieren, zeigt das vor wenigen Tagen eröffnete McDonald’s-Restaurant in der Berliner West-City. Mit der XXL-Filiale der neuen Generation in den renovierten Terrassen am Zoo verfolgt die Burger-Kette konsequent ihren Weg, ihre Restaurants einem Relaunch zu unterziehen.

Wie berichtet, investiert McDonald’s Deutschland rund eine halbe Million Euro ins Refurbishment und will bis Ende 2019 die Mehrzahl der Restaurants in Deutschland umgerüstet haben. Nach dem Store im Terminal 2 des Frankfurter Flughafens folgt mit Berlin nun ein fast 1000 Quadratmeter großes Restaurant nach modernsten Standards.

 

Aufbruch in die Zukunft

„Die Terrassen am Zoo stehen für eine großartige Historie“, so Christian Lauss, Regional Manager Region Nord-Ost. „Und wir freuen uns sehr, dass wir nun an diesem besonderen Ort mit unserem neuen Restaurant in eine vielversprechende Zukunft aufbrechen können.“

Behutsame Renovierung erhält Erbe

Die Berliner Zooterrassen wurden in den 1950-er Jahren an den Bahnhof Zoologischer Garten angebaut. Seit Februar 2015 waren sie für die umfassende Renovierung geschlossen. Die Modernisierungsarbeiten im denkmalgeschützten Gebäude erfolgten auf äußerst behutsame Art und Weise, um das Erbe der Vergangenheit zu bewahren. So blieben die Muschelkalkwand zum Bahnhof und die Glasfassade komplett erhalten. Die Freiluft-Terrasse wurde wieder bewusst nach dem historischen Vorbild gestaltet.

Spielen an Macig Tables

Das neue Restaurant hat rund um die Uhr geöffnet und beschäftigt 90 Mitarbeiter unterschiedlichster Kulturen. An 14 EasyOrder-Terminals bestellen Gäste bargeldlos per Touchscreen. Für Unterhaltung sorgen Tablet-PCs mit Internetzugang und so genannte Magic Tables, die interaktive Spiele direkt auf den Tisch projizieren. Der Tischservice bringt Bestellungen direkt an den Platz, und dank des neuen Küchen- und Servicesystems bereiten die Mitarbeiter Produkte erst auf Bestellung frisch zu. Frenchise-Partner ist Oliver Mix, der in der Hauptstadt noch weitere McDonald's-Standorte betreibt.

Wie hip das neue Restaurant ist, belegt das große Interesse der Berliner Gesellschaft und der Medienbranche. Zur Eröffnung kamen neben nationalen und regionalen Vertretern der Deutschen Bahn und McDonald’s unter anderem Schauspielerin Sila Sahin und Moderatorin Laura Wontorra.

 

Erstellt von smue