Pizza-Delivery-Service peilt tausend Standorte in Deutschland an

Karsten Freigang, Geschäftsführer der Domino’s Pizza Deutschland GmbH. Foto: Domino‘s

Eine neue Pizza-Fusion bahnt sich an: Die Domino’s Pizza Deutschland GmbH übernimmt die Hallo Pizza GmbH mit 170 Stores. Der Kaufpreis beträgt 32 Millionen Euro.

Nach Firmenangaben ist Domino’s Marktführer für Pizza Home Delivery, Hallo Pizza der zweitgrößte Pizzalieferdienst. Die Übernahme erweitere die Präsenz von Domino’s hierzulande, so das Unternehmen.

 

Zu Hallo Pizza gehört das eigene Handels- und Logistikunternehmen Chrisa mit bundesweit fünf Standorten. Der Franchise-Geber, der das Jahr 2016 mit einem Gewinn von 3,5 Millionen Euro (EBITDA) abgeschlossen hat, bietet seinen 170 Stores die Möglichkeit, zukünftig unter der Marke Domino’s zu agieren. Die Partner setzen auf ein erweitertes Vertriebsnetz, Innovationen im Bereich der Bestellprozesse, Werbekampagnen und einen aufmerksamkeitsstarken Kommunikationsmix.

Auf höhere Umsätze setzen

„Die Übernahme von Hallo Pizza stärkt unsere führende Marktposition und bringt uns einen entscheidenden Schritt weiter, unser Ziel von 1000 Stores in Deutschland zu erreichen“, so Don Meij, Managing Director und Group CEO der Domino’s Pizza Enterprises. „Wir freuen uns, die Domino’s-Innovationen mit den Franchise-Partnern von Hallo Pizza zu teilen und durch unser umfangreiches Kundenmanagement sowie unsere Systeme auf höhere Umsätze zu setzen.“

Von der Expertise profitieren

Nach ersten Vorgesprächen mit den Hallo-Pizza-Partnern und dem Abschluss des Prüfverfahrens durch das Bundeskartellamt kann die Conversion-Phase voraussichtlich Anfang 2018 beginnen. Axel Fassbach, der Inhaber von Hallo Pizza, ist positiv gestimmt: „Die Partner werden von der Expertise einer national und international operierenden Marke profitieren. Sie werden ihren Kunden ein umfassendes Produktangebot sowie fortschrittlichste Bestellsysteme bieten können. Wir arbeiten eng mit dem Domino’s-Management zusammen, um einen nahtlosen Übergang für alle Beteiligten sowie eine optimale Betriebskontinuität zu gewährleisten.“

Chance und Herausforderung

Karsten Freigang, Geschäftsführer der Domino’s Pizza Deutschland GmbH, betont: „Der Zusammenschluss mit Hallo Pizza ist für alle Beteiligten ein außerordentliches und einmaliges Ereignis – Chance und Herausforderung zugleich. Wir möchten Partner und Kunden von Hallo Pizza von den vielfältigen Möglichkeiten überzeugen, die wir unter der globalen Marke haben. Mit dem internationalen Know-how und einer intensiven und vertrauensvollen Zusammenarbeit können wir bei unserem geplanten Wachstumskurs in Deutschland einen riesigen Schritt voran kommen.“