RENÉ LEZARD neu – weitere Marken sollen hinzukommen

Das ma | ro im Frankfurter Bankenviertel ist Anziehungspunkt für namhafte Retailer. Foto: Claus Graubner

Mit RENÉ LEZARD zieht Ende August ein weiteres Luxus-Label in die Premium-Immobilie ma | ro im Frankfurter Bankenviertel ein.

Cihan Kilinc, Director Asset Management bei Invesco Real Estate, kommentiert: „Wir freuen uns über den erfolgreichen Vertragsabschluss mit RENÉ LEZARD - und damit ein weiteres namhaftes und traditionsreiches Modelabel bei uns im ma | ro willkommen zu heißen. RENÉ LEZARD ergänzt optimal unseren breiten Mietermix in dieser Premium-Immobilie.“

Das Designkonzept des Stores beinhaltet das von RENÉ LEZARD bekannte Spiel mit kontrastreichen Materialien sowie individuellen und echten Designklassikern, durch die der Store ein eigenständiges und einladendes Profil erhält. Auf insgesamt fast 260 Quadratmetern werden im Erdgeschoss sowohl die Damen- als auch die Herrenkollektion mit den dazu passenden Accessoires präsentiert. CEO Isabella Hierl freut sich auf die Eröffnung des neuen Stores in bester Lage im Bankenviertel und sieht viel Potenzial im Einzelhandels-Standort Frankfurt.

Neue Maßstäbe am Standort

Das „ma | ro“-Ensemble wird von Invesco Real Estate, dem globalen Immobilen-Investmentmanager, als Teil eines pan-europäischen Portfolios verwaltet. Im vorigen Jahr hat bereits der Herrenausstatter Suitsupply drei Etagen angemietet, der zudem mit Suitstudio eine neue Marktlücke für Damenbekleidung und Accessoires erobert und bereits neue Maßstäbe am Standort gesetzt hat.

Insgesamt verfügt die Immobilie über eine Fläche von rund 13.000 Quadratmetern, die für eine gemischte Nutzung zur Verfügung steht. Zur Ausstattung gehören große Schaufensterfronten über zwei Etagen mit einer Deckenhöhe von bis zu fünf Metern. Anziehungspunkte sind die Gastronomie mit Cafés sowie das Szene-Restaurant „H’ugo’s“. Exklusive Büros mit Panoramablick auf das Bankenviertel und die Skyline runden das Angebot ab.

 

Positive Wandlung der City

Neben seiner außergewöhnlichen Architektur mit vorspringenden Kuben und einer hochwertigen Metall-Glas-Fassade überzeugt das ma | ro durch seine besondere Lage in der Frankfurter Innenstadt. Diese erlebt zurzeit einen tiefgreifenden Wandel, durch den die Immobilie von Invesco Real Estate in besonderer Weise profitiert. Zahlreiche Neuentwicklungen in der Nähe von Alter Oper und Goethestraße werten das gesamte Quartier deutlich auf, in dessen Mittelpunkt sich das ma | ro befindet.

Die zwei Eckgebäude des Ensembles zu beiden Seiten der Neuen Rothofstraße formen das Portal zur attraktiven und fußgängerfreundlichen Geschäfts- und Einkaufsstraße NEUE ROTHOF. „Die NEUE ROTHOF steht schon heute im Fokus vieler Premium-Fashion Labels“, ergänzt Cihan Kilinc. „Selbst Luxusmarken der Spitzenklasse beschäftigen sich mittlerweile mit der neuen Einkaufsmeile NEUE ROTHOF, da sich die Besucherströme immer stärker hierher verlagern und die Einzelhandelsmieten im Vergleich zu den teureren Luxus-Meilen deutlich attraktiver sind. Für das ma | ro-Ensemble hat das durchweg positive Konsequenzen. Zum einen verbessert die Weiterentwicklung des unmittelbaren Umfelds die Mikrolage der Immobilie, zum anderen erhöht es die Attraktivität der Immobilie selbst. Die Anfragen von Modemarken, Gastronomie- und anderen Einzelhandelsunternehmen nehmen weiter zu – und das, obwohl wir nur noch eine geringe Anzahl an frei verfügbaren Ladeeinheiten haben.“

Eigenständige Shopping-Destination

„Aktuell führen wir exklusive Gespräche mit international bekannten Retailern“, sagt Kilinc. „Für die kommenden Monate erwarten wir daher weitere Veränderungen im Mieter-Mix vor allem für Flächen zwischen 150 und 250 Quadratmetern.“ Bei Invesco Real Estate sei man der Ansicht, dass die NEUE ROTHOF und das ma | ro nicht einfach nur das umliegende Opernquartier positiv ergänzen, sondern sich immer mehr als eigenständige Shopping-Destination etablieren.

Invesco Real Estate wurde bei der Vermietung an RENÉ LEZARD von 3real und Jones Lang LaSalle beraten.