Esma Günes wechselt zum Team: 60 neue Standorte auf To-Do

Esma Günes verstärkt seit dem 1. Juli das Expansionsteam der Enchilada Gruppe. Foto: Burgerheart Franchise GmbH

Eine umfangreiche Expansionsoffensive  kündigt die Enchilada Gruppe an: Das Systemgastronomie-Unternehmen plant bis Ende 2018 die Eröffnung von 60 weiteren Standorten in Deutschland. Mit Expertin Esma Günes ist jetzt personelle Verstärkung für den offensiven Wachstumskurs an Bord.

Seit 1. Juli verantwortet die erfahrene Expansionsmanagerin gemeinsam mit Ralf Sander den Ausbau der Standortkarte. Ihr Fokus wird auf den Konzepten Burgerheart, Wilma Wunder, Aposto und dean&david liegen. Im Zuge des deutschlandweiten Wachstums stehen für das Team vor allem die Gewinnung neuer Franchisenehmer sowie die Akquise geeigneter Mietobjekte im Vordergrund.

Wechsel von Hans im Glück

Die Gastronomiebranche ist für die 41-Jährige kein Neuland: Mehr als vier Jahre lang leitete sie die Expansion der Hans im Glück Franchise GmbH und begleitete das Unternehmen fast von Anfang an bis zum 45. Standort in den Bereichen Standortanalyse, Akquise und Vertragsmanagement. 

 

Bei ihrem neuen Arbeitgeber erwartet Günes ein erfolgreiches und dynamisches Arbeitsumfeld. „Ich freue mich sehr, die Enchilada Gruppe in ihrem Wachstum zu unterstützen. Die innovativen Gastronomiekonzepte rund um Burgerheart, Aposto und Enchilada sind deutschlandweit bereits feste Größen und absolut zukunftsweisend“, so Günes zum Start in die neue Aufgabe. 

Gute Vorzeichen für Wachstum

„Esma Günes verfügt über ein erstklassiges Netzwerk im Immobilienbereich und ist ein absoluter Gewinn für unsere stark wachsende Unternehmensgruppe“, lobt Karsten Rupp, Geschäftsführer der Enchilada Franchise GmbH. „Dank ihrer langjährigen Erfahrung in Gastronomie und Vertrieb stehen die Vorzeichen für die erfolgreiche Umsetzung unserer ambitionierten Wachstumsziele gut.“

Die Enchilada Gruppe, zu der zehn Gastronomie-Konzepte und einige lokale Großprojekte gehören, hat im vorigen Jahr 40 neue Betriebe eröffnet. Die nächsten Neueröffnungen sind dean&david in Basel Ende Juli und Aposto in Aalen im August.  Bislang zählen rund 170 Restaurants zur Gruppe.  

 

Erstellt von smue