HI-HEUTE-Exklusivinterview mit Olaf Hohmann, Mitglied der EHI-Geschäftsleitung, zur Premiere des Handelsgastronomie-Kongresses in Düsseldorf

Olaf Hohmann, Mitglied der EHI-Geschäftsleitung. Foto: EHI

Das EHI Retail Institute Köln lädt am 26. und 27. Juni zur Premiere des Handelsgastronomie-Kongresses nach Düsseldorf ein. HI-HEUTE-Chefredakteur Thorsten Müller befragte dazu Olaf Hohmann, Mitglied der EHI-Geschäftsleitung.

 

HI HEUTE: Was waren die Hauptgründe, die zu diesem erstmals stattfindenden Kongress geführt haben? 

Olaf Hohmann: Das Thema Handelsgastronomie hat in den letzten Jahren an Dynamik gewonnen und entwickelt sich inzwischen zum Megatrend im deutschen Handel. Bereits über neun Milliarden Euro werden jährlich mit handelsgastronomischen Angeboten erzielt. Vor diesem Hintergrund, der uns gewissermaßen zur Veranstaltung verpflichtet hat, haben wir den Kongress mit dem Ziel konzipiert, branchenübergreifend den Know-how-Transfer zum Thema Handelsgastronomie zu fördern und Netzwerk-Plattform für den Austausch zu sein. 

HI HEUTE: Um welche Hauptthemen wird es auf dem Podium gehen?

Olaf Hohmann: Am ersten Tag werden branchenübergreifende Best-Practice-Beispiele gezeigt und Händler berichten von Ihren Konzepten, Ideen und Herausforderungen rund um die Handelsgastronomie. Der zweite Tag befasst sich darüber hinaus mit Strategien, Trends und rückt den Kunden, seine Wünsche und sein Verhalten in den Fokus.

HI HEUTE: Auf welche besonderen Referenten dürfen sich die Teilnehmer freuen?

Olaf Hohmann: Erfreulicherweise haben wir Zusagen von Top-Referenten aus vielen unterschiedlichen Branchen und zu verschiedenen Themen bekommen, beispielsweise Jonathan Doughty von der ECE oder Tristan Brandt, der die Gastronomie bei Engelhorn mit inzwischen 3 Michelin-Sternen leitet. Darüber hinaus findet eine Podiumsrunde statt, wo die Chancen und Herausforderungen der Handelsgastronomie aus unterschiedlichen Perspektiven diskutiert werden. Mit Corinna Mühlhausen haben wir eine Trend- und Zukunftsforscherin an Bord, die uns einen Einblick über den Konsument von morgen und die Potenziale für die Handelsgastronomie verschafft.

HI HEUTE: Wie laufen die Vorbereitungen?

Olaf Hohmann: Wir sind zufrieden. Wir haben eine hohe Händlerbeteiligung und vier Wochen vor der Veranstaltung sind bereits über 75 Prozent der verfügbaren Teilnehmerplätze vergeben. Darüber hinaus ist die begleitende Ausstellung mit erstklassigen Unternehmen besetzt und bereits ausgebucht.

HI HEUTE: Aus welchen Bereichen rekrutieren sich die Besucher?

Olaf Hohmann: Die Teilnehmer kommen aus dem Handel, der Gastronomie sowie dem Konsum- und  Investitionsgüterbereich, wie beispielsweise Ladenbau oder Gastronomietechnik. Die ersten Anmeldungen aus der Immobilienbranche liegen auch bereits vor.

 

HI HEUTE: Neben dem breitgefächerten inhaltlichen Angebot soll es auch ein originelles Abendprogramm geben. Dabei soll auch der Fußball eine Rolle spielen, oder?

Olaf Hohmann: Unter dem Motto „Handelsgastronomie live erleben“ laden wir am ersten Abend alle Kongressteilnehmer in den neuen Edeka Zurheide Markt in der Düsseldorfer City ein. Die unterschiedlichen gastronomischen Konzepte können vor Ort selbstverständlich alle ausprobiert werden. Der zweite Kongresstag klingt dann tatsächlich mit Networking beim Fußball aus. Wir zeigen das Spiel „Republik Korea vs. Deutschland“ auf der großen Leinwand – selbstverständlich mit dem passenden Getränke- und Speisenangebot.   

Mehr über die Veranstaltung unter www.handelsgastronomie-kongress.de

Erstellt von Thorsten Müller