Erstes Restaurant der Steakhouse-Gruppe im Freistaat Thüringen

Vor dem künftigen BLOCK-HOUSE-Standort in Erfurt: Katja Niemann, Expansionsmanagerin BLOCK HOUSE Restaurantbetriebe, Angelo Brecht, Eigentümer und Vermieter der Immobilie, und Stefan Tekath, Architekt Block Bau GmbH (von links). Foto: Block Gruppe

In edlem historischem Ambiente eröffnet die Steakhouse-Kette BLOCK HOUSE ein Restaurant in Erfurt. Ab dem dritten Quartal 2019 wird dort der Lavastein glühen – der erste Standort in der thüringischen Landeshauptstadt.

Am Anger 39 dürfen sich Gäste ab etwa Herbst nächsten Jahres auf Steaks,  Salate, Baked Potatoes und original BLOCK-HOUSE-Brot  freuen. Somit eröffnet die in Hamburg beheimatete Block Gruppe, die in diesem Jahr ihr 50. Jubiläum feiert, am traditionsreichen Standort an der Erfurter Shopping- und Gastronomiemeile das erste Restaurant im Freistaat Thüringen.

Stadt schon lange auf der Wunschliste

„Wir freuen uns sehr auf diese Doppel-Premiere für Block House: ein neues Bundesland und eine neue Landeshauptstadt, in denen wir präsent sein werden“, sagt Clive Patrick Scheibe, Vorstand der BLOCK HOUSE Restaurantbetriebe AG. „Schon seit Langem steht Erfurt auf unserer Expansions-Wunschliste, denn es ist eine wirtschaftlich starke Stadt, die Lust am Leben versprüht. Das passt hervorragend zu BLOCK HOUSE.“

 

Held-Haus ist traditionsreiche Adresse

Die Unterzeichnung des Mietvertrags mit Angelo Brecht, Eigentümer und Vermieter des auch als „Held-Haus“ bekannten historischen Gebäudes, erfolgte im August 2018. „Mit BLOCK HOUSE zieht eine renommierte, deutschlandweit erfolgreiche Gastronomiemarke an diesen markanten Standort am Anger, die das bestehende Angebot hervorragend ergänzt und attraktiv erweitert“, so Angelo Brecht.

Die Planungs- und Vorbereitungsmaßnahmen für den Umbau durch die Block Gruppe haben begonnen. Das künftige BLOCK HOUSE wird eine Gesamtfläche von rund 580 Quadratmetern haben und über etwa 130 Sitzplätze verfügen.