Marché International und BEEF!: Restaurant-Premiere in Frankfurt

Frisch eröffnet hat Deutschlands erstes BEEF! Grill & Bar im Europaviertel Frankfurt. Foto: Marché International
Herzstück des Restaurants ist der offene Flammengrill. Foto: Marché International

Marché International und das Magazin BEEF! haben vor wenigen Tagen das erste „BEEF! Grill & Bar“ im Frankfurter Europaviertel eröffnet.

In cooler und urbaner Atmosphäre verwöhnt das Restaurant-Team seine Gäste mit Steaks, frisch gewolften Burgern, Spareribs und weiteren Spezialitäten vom Flammengrill. Speziell für das BEEF! Grill & Bar entworfene Signature-Drinks, Weine, Fassbiere und Whiskeys runden das Angebot ab.

„Wir freuen uns sehr, dass es nach monatelanger Planung endlich richtig losgehen kann“, sagt Oliver Altherr, CEO von Marché International. Und Jan Spielhagen, Chefredakteur der Zeitschrift BEEF!, ergänzt: „Mit Marché International haben wir einen sehr kompetenten und erfahrenen Partner für das Restaurant gewinnen können, der jahrelange Grillexpertise mitbringt und auf den wir uns als Betreiber voll verlassen.“

Herzstück ist der Flammengrill

Der kulinarische Fokus des BEEF! Grill & Bar liegt auf dem Flammengrill. Auf ihm werden Fleischspezialitäten wie Rindersteaks, Applewood smoked Spareribs oder Burger direkt vor den Augen der Gäste zubereitet. Für den echten Grillgeschmack werden sie im Niedertemperatur-Garverfahren über mehrere Stunden hinweg auf den Punkt gegart, bevor sie bei hoher Hitze abschließend auf dem Flammengrill veredelt werden. Auch die Beilagen, zum Beispiel geröstete Kartoffeln oder verschiedene Gemüsesorten, werden auf dem Grill kross gebraten und können von den Gästen individuell ausgewählt werden. Weitere Highlights der Speisekarte sind der hauseigene kaltgeräucherte Lachs, Salatvariationen sowie herzhafte BEEF!-Rostbratwurst.

 

Modernes Ambiente gestaltet

Das hochwertige Interieur des BEEF! Grill & Bar ist geprägt durch warme Holz- und moderne Stahlelemente, die in Kombination mit rustikalen Leder- und Wandoberflächen das BEEF!-typische Flair erzeugen. Sofort ins Auge fällt die Decken- und Wandgestaltung mit abstrahiertem Rauch, die Graffiti-Künstler Michael Rockstein inszeniert hat. Diese wird in der Tiefe des Raumes optisch immer dichter und rückt die Küche gestalterisch in den Fokus des Betrachters.  Der Blick auf die Bar ist offen. Insgesamt bietet das Restaurant Platz für rund 130 Gäste. An sonnigen Tagen lädt zudem eine großzügige Außenterrasse zum Entspannen und Genießen ein.