First Christmas schmückt Berliner Shopping-Tempel mit einer halben Million LEDs

Schon von Weitem sichtbar: die mit zigtausend Lichtern illuminierte Fassade. Foto: First Christmas
Viel Glanz und Gold im großen Lichthof. Foto: First Christmas

Das Europa Center plant, sich dieses Weihnachten in einem neuen Gewand zu präsentieren. Das in den 60er Jahren erbaute und eröffnete Berliner Wahrzeichen erfindet sich seit nahezu 60 Jahren immer wieder neu.

Dabei ist die vollständige Erneuerung der Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration erst der Auftakt für eine Vielzahl anstehender Veränderungen.

„Wir wollen unseren Kunden sowie allen Berlinern und Berlinbesuchern eine kleine Freude bereiten, indem wir das Europa Center und damit einhergehend auch den Breitscheidplatz, den Tauentzien und die Budapester Straße in der dunkleren Jahreszeit weihnachtlich be- und erleuchten", erklärt Susann Schurig, stellvertretende Center Managerin des Europa Centers.

 

Tannenzapfen und begehbare Kugel

In der Ausschreibung des Europa Centers für eine neue Weihnachtsbeleuchtung und -dekoration konnte sich First Christmas aus Hamburg mit einem überzeugenden und innovativen Konzept durchsetzen.  Das Europa Center soll, der europäischen Metropole Berlin angemessen, erstrahlen wie noch nie. Dafür wird das First-Christmas-Team mehr als eine halbe Million LED-Lichter installieren. Die Fassade wird ringsum, vom Office Tower bis zum Hotel Palace, weihnachtliches Flair versprühen. In den Atrien des Europa Centers werden riesige Tannenzapfen eine warme und weihnachtliche Lichtatmosphäre verbreiten. Weitere Lichtelemente, wie eine begehbare Weihnachtskugel und eine Weltkugel mit internationalen Weihnachtsgrüßen, laden zum Bestaunen ein. Durch eine Vielzahl weiterer LED-Elemente werden Balustraden und Säulen weihnachtlich erstrahlen.

Nachhaltigkeit ist für das Europa Center ein bedeutendes Thema. Deshalb hat sich das Europa Center zusammen mit First Christmas für die Installation von Leuchtdioden der neuesten Generation entschieden.