Rest der Immobilie in Ried bleibt bei SES Spar European Shopping Centers

TH Real Estate und SES Spar European Shopping Centers sind je zur Hälfte Besitzer des oberösterreichischen Centers Weberzeile. Foto: TH Real Estate

TH Real Estate hat einen 50-prozentigen Anteil am Shopping-Center Weberzeile im österreichischen Ried im Innkreis erworben.

Der Ankauf erfolgte für den 2017 gestarteten Austria Property Fund (APF). SES Spar European Shopping Centers behält 50 Prozent an der Einzelhandelsimmobilie und verantwortet das operative Management. Für den Erwerb sind TH Real Estate und SES ein Joint Venture eingegangen.

Die Weberzeile umfasst rund 21.600 Quadratmeter vermietbare Einzelhandelsfläche und zirka 650 Quadratmeter Bürofläche sowie eine Tiefgarage mit rund 800 Pkw-Stellplätzen. Die innerstädtische Immobilie wurde im Jahre 2015 von SES Spar European Shopping Centers entwickelt und erbaut. Zu den Ankermietern des vollvermieteten Objekts zählen Eurospar, Media Markt, H&M und Müller Drogerie. Das Shopping-Center schließt sich zentral an die Rieder Innenstadt an und ist fußläufig sowohl von der Altstadt als auch vom Bahnhof aus erreichbar.

Erstes gemeinsames Projekt

David Moese, Head of Investment Austria bei TH Real Estate, erläutert: „Als institutioneller Investor sind wir seit langer Zeit im Austausch mit SES und haben mit dem Unternehmen als dem marktführenden Shopping-Center-Betreiber in Österreich einen langfristigen, starken Partner gefunden. Wir freuen uns sehr, nun ein erstes Projekt gemeinsam realisieren zu können. Darüber hinaus passt das Shopping-Center Weberzeile aufgrund des Standorts und der sehr guten Mieterstruktur hervorragend in die Anlagestrategie von TH Real Estate.“

 

Mit Regeneration Award ausgezeichnet

2017 zeichnete die ICSC Europe die Weberzeile mit dem „Regeneration Award“ aus. Der Preis wird seit 1977 jährlich an die besten neuen und revitalisierten Einkaufszentren Europas verliehen. Für den Award standen die sehr gute Energieeffizienz der Weberzeile sowie die enge Kooperation mit der Stadt Ried im Vordergrund, um das Center zu einem lebendigen Bestandteil der Stadt werden zu lassen. Zusätzlich bietet das Einkaufszentrum Ladestationen für Elektrofahrräder an und nutzt Geothermie als Energiequelle. Dieses nachhaltige Profil der Handelsimmobilie ergänzt den Ansatz „Tomorrow’s World“, der bei TH Real Estate den Kern der Anlagestrategie bildet.

Mit dem im Jahre 2017 neu eingerichteten offenen Immobilien Spezial-AIF Austria Property Fund (APF) investiert TH Real Estate in Handels- und Büroimmobilien in Österreich. Das als Club-Fonds konzipierte Produkt richtet sich an institutionelle Anleger aus Deutschland und strebt ein Eigenkapitalvolumen von 250 Millionen Euro an. Der APF wird über die Plattform der Service-KVG IntReal administriert.

TH Real Estate verwaltet in Österreich derzeit ein Immobilienvermögen von rund 804 Millionen Euro und ein Portfolio von 16 Immobilien. Die internationale Anwaltskanzlei Baker McKenzie begleitete mit einem Team um den Wiener Immobilienrechtspartner Stephan Größ die Transaktion.