Aufwändige Revitalisierung des Shopping Centers nahe Zürich

Bewusst auf die weibliche Zielgruppe ausgerichtet ist das Schweizer Center INSIDE. Foto: Mint Architecture
Eine Gastrowelt mit Rooftop als Krönung macht den Aufenthalt angenehm. Foto: Mint Architecture
Die Fassade des INSIDE. Foto: Mint Architecture

Mint Architecture hat im Zuge der strategischen Neuausrichtung das Shoppingcenter INSIDE in der Nähe von Zürich neu inszeniert. Die Spezialistin für kommerzielle Architektur konzipiert und realisiert ein Nutzungs- und Gestaltungskonzept sowie eine neue Gastrowelt.

Das INSIDE wurde 2014 als Boutique-Shoppingcenter im direkten Umfeld großer Fachmärkte und bekannter Großverteiler gegründet. Im Rahmen eines umfassenden Revitalisierungsprojektes will das Shoppingcenter nun seine Marktpositionierung stärker betonen und beauftragt Mint Architecture als Architekturpartner.

Begegnungs- und Interaktionszonen

Die Spezialisten für kommerzielle Architektur, die eine eigene Studie über die Zukunft der Schweizer Shoppingcenter veröffentlicht haben und in verschiedenen Revitalisierungsprojekten involviert sind, entwickeln mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit und die Gesamtinszenierung das neue Nutzungs- und Gestaltungskonzept. Dieses umfasst eine durchgängige Inszenierung von Center und Mall, die Schaffung neuer Begegnungs- und Interaktionszonen, die Neukonzeption der Gastrowelt sowie Maßnahmen bezüglich Flächennutzung und Mietermix.

 

Simply beautiful: bewusst weiblich

Das neue INSIDE bietet heute einen Mix aus Retail, Gastronomie und Dienstleistung und ist Treffpunkt für ein junges, vornehmlich weibliches Publikum, das Fashion, Beauty und Lifestyle zelebriert. Auf der Basis des von der Werbeagentur walder,werber neu entwickelten Markenauftritts wurde von Mint Architecture ein durchgängiges Architekturdesign entwickelt, das dem neuen Markenversprechen „simply beautiful“ mit einer frischen, femininen Gestaltung auf allen Ebenen gerecht wird. Außenraum, Eingangsbereich sowie die gesamte Mall sind bewusst auf die weibliche Kernzielgruppe und das Kundenerlebnis ausgerichtet. Neu geschaffene Lounge-Zonen mit Pop-up-Store-Elementen und einem auffälligen Screen schaffen ein lebendiges Mall-Ambiente und bieten Platz zum Verweilen.

Gastro-Highlights und Rooftop-Terrasse

Ein Schwerpunkt im neuen Nutzungskonzept bildet das attraktive Gastro-Angebot. Mint Architecture hat für die bestehenden Mieter eine Gastrowelt entwickelt, die dem frischen und urbanen Flair mit einem lebendigen Mix aus bedienten Take-Away-Konzepten gerecht wird und sich klar vom umliegenden Fastfood-Angebot abhebt. So bietet das Costa Viola eine neue Pizzeria, die mit Pizzaofen und einem kleinen Food-Shop echte Italianità versprüht. Sie öffnet sich sowohl zur Mall als auch nach außen und offeriert verschiedene hohe und tiefe Sitzgelegenheiten sowie einen langen Tisch, der zum Pizzaspaß mit der ganzen Familie einlädt. Wer‘s asiatisch mag, macht Halt am Sushi-Band des Konshi, das mit seiner authentischen Anmutung in eine andere Welt entführt. Highlight ist die vom bekannten Gartenarchitekten Enzo Enea gestaltete Rooftop-Terrasse.

Mint Architecture erarbeitete bei diesem Revitalisierungsprojekt unter Gesamtleitung von Odinga Picenoni Hagen AG die strategischen Grundlagen, entwickelte das Nutzungs- und Gestaltungskonzept, realisierte auf dem neuen Markenauftritt das Architekturdesign für das INSIDE und zeichnete für die Planung und Umsetzung des schrittweisen Umbaus verantwortlich.