Deal macht französisches Unternehmen, das auch in Deutschland sehr erfolgreich ist, zum weltweit größten Besitzer von Flagship-Shopping-Destinationen

Westfield ist innerhalb Europas mit Centern in Großbritannien (hier ein aktuelles Projekt in London) äußerst erfolgreich. Foto: Westfield

Unibail-Rodamco SE und Westfield Corporation gaben unlängst bekannt, dass Unibail-Rodamco eine Vereinbarung über den Erwerb des weltweit bedeutenden Shoppingcenter-Unternehmens geschlossen hat. Die Transaktion  wurde einstimmig vom Westfield Board of Directors und dem Aufsichtsrat von Unibail-Rodamco empfohlen. Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung erhalten die Inhaber von Westfield-Wertpapieren eine Kombination aus Bargeld und Anteilen an Unibail-Rodamco. Insgesamt soll sich der Mega-Deal in einem finanziellen Rahmen von rund 21 Milliarden Euro bewegen.

 

Der Unternehmenszusammenschluss ist ein einzigartiges Wertversprechen sowohl für die Aktionäre von Unibail-Rodamco als auch für die Aktionäre von Westfield, die davon profitieren werden.

Christophe Cuvillier, Vorstandsvorsitzender und Chief Executive Officer von Unibail-Rodamco: "Das Zustandekommen dieser Transaktion ist für uns eine große Freude. Wir alle bei Unibail-Rodamco haben einen immensen Respekt vor dem, was die Familie Lowy und das Westfield-Team mit der Marke Westfield und der legendären Kollektion von Weltklasse-Shopping-Destinationen erreicht haben. Die Übernahme von Westfield ist eine logische Fortsetzung der Strategie von Unibail-Rodamco, die auf den Kernpunkten Konzentration, Differenzierung und Innovation beruht. Es kommen eine Reihe neuer attraktiver Einzelhandelsmärkte in London und die wohlhabendsten Einzugsgebiete in den USA hinzu. Es entsteht nun eine einzigartige Plattform von Einkaufszielen von höchster Qualität, die von erfahrenen Fachleuten von Unibail-Rodamco und Westfield unterstützt werden. Wir glauben, dass diese Transaktion für beide Unternehmen eine überzeugende Gelegenheit darstellt, Vorteile zu realisieren, die nicht jedem Unternehmen einzeln zur Verfügung stehen, und dass sie eine starke und attraktive Plattform für zukünftiges Wachstum schafft. Wir freuen uns darauf, die Aktionäre von Westfield als Aktionäre in der neuen Gruppe willkommen zu heißen und weiterhin signifikante Werte für unsere bestehenden und neuen Aktionäre zu schaffen."

 

Sir Frank Lowy AC, Vorsitzender des Westfield Board of Directors, kommentierte den Deal wie folgt: "Die Transaktion ist der Höhepunkt der strategischen Reise, die Westfield seit der Umstrukturierung im Jahr 2014 unternommen hat. Wir sehen diese Transaktion als sehr überzeugend für die Wertpapierinhaber von Westfield und die Aktionäre von Unibail-Rodamco an. Die Erfolgsbilanz von Unibail-Rodamco bietet eine natürliche Heimat für das Erbe der Marke und das Geschäft von Westfield. Wir freuen uns darauf, dass Westfield als Teil des weltweit führenden Eigentümers von Flagship-Shopping-Destinationen weiter wachsen wird".

Erstellt von tmü