Prestigeobjekt Wars Sawa Junior kostet 301,5 Millionen Euro

Atrium erwirbt mit Wars Sawa Junior ein erstklassiges zentrales Warschauer Einkaufszentrum. Foto: Atrium

Atrium European Real Estate Limited hat eine Vereinbarung zum Erwerb von Wars Sawa Junior, einem erstklassigen Einkaufszentrum im Herzen von Warschau und in dessen bekanntester Einkaufsgegend, für einen Kaufpreis von 301,5 Millionen Euro unterzeichnet.

Atrium wird das Objekt „Wars Sawa Junior“ von PFCEE,  einem von CBRE Global Investors verwalteten Fonds, aus einem Mix aus bestehenden Barmitteln und externer Finanzierung erwerben. Nach der Transaktion wird die Loan-to-Value-Ratio von Atrium von  33,5 auf rund 37 Prozent, den Erwartungen der Gesellschaft entsprechend, ansteigen. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Erfüllung bestimmter aufschiebender Bedingungen, deren Erfüllung die Gesellschaft für das vierte Quartal dieses Jahres erwartet.

Ursprünglich erstes Kaufhaus in Warschau

Das in den frühen 1970-er Jahren erbaute Wars Sawa Junior war ursprünglich das erste Kaufhaus in Warschau. Nach zahlreichen Umbauten, Erweiterungen und Upgrades ist es jetzt eines der bestetablierten und beliebtesten Einkaufszentren der Stadt  mit einer Besucherfrequenz von mehr als 60 Millionen Besuchern pro Jahr. Es bietet 26.000 Quadratmeter an hochwertiger moderner Einzelhandels-Bruttomietfläche, die vollständig an eine Reihe starker internationaler und inländischer Einzelhandels-  und Freizeitmarken wie H&M, C&A, CCC, TK Maxx und Zara vermietet ist. Zusätzlich bietet das Einkaufszentrum weitere 11.000 Quadratmeter überwiegend für Büro- und Lagefläche an.

Wars Sawa Junior verfügt über eine hervorragende Anbindung, die von einem direkten Zugang zur Warschauer U-Bahn, zu Straßenbahnen und Bussen sowie einer Reihe praktischer lokaler Parkplätze profitiert.

 

Profitieren von Neuentwicklungen

Das Zentrum wird von mehreren bedeutenden Neuentwicklungen, die sich in näherer Umgebung im Bau befinden und deren Eröffnung noch in 2018 geplant ist, profitieren. Zusätzlich werden die geplanten Projekte betreffend das Museum of Modern Art im Central Park und weitere Bürogebäude die Attraktivität der Umgebung des Zentrums in den kommenden Jahren weiter erhöhen.

Nach Abschluss der Transaktion wird die Gesellschaft vier große Einkaufszentren in der polnischen Hauptstadt mit einer Gesamtbruttomietfläche von rund 550.000 Quadratmetern in Polen besitzen. Atrium erwartet, bis Ende 2018 weitere 26.000 Quadratmeter Bruttomietflächen in der polnischen Hauptstadt im Rahmen des laufenden Neuentwicklungsprogramms zu etablieren, was letztlich zusätzlich über 60.000 Quadratmeter erstklassige Einzelhandelsflächen in Warschau schaffen wird.

Aufregende Entwicklungsmöglichkeiten

Den Erwerb kommentiert Liad Barzilai, CEO der Gruppe: „Wars Sawa Junior ist eines der bekanntesten und am besten gelegensten Einkaufsziele in der Warschauer Innenstadt, und dieses hoch frequentierte Einkaufszentrum ist eine hervorragende Ergänzung unseres polnischen Portfolios. Wars Sawa Junior erweitert nicht nur unser wachsendes Warschauer Vermögensportfolio um eine weitere große, dominante Einzelhandelsdestination, sondern bietet auch eine Reihe aufregender Möglichkeiten für Neuentwicklung und Asset Management, die uns ermöglichen werden, das Zentrum zu vergrößern und dessen Wert zu steigern, indem wir seine einzigartige zentrale Lage voll ausnutzen. Die Akquisition steht im Einklang mit unserer Strategie, das Portfolio von Atrium auf erstklassige Einkaufszentren in Polen und der Tschechischen Republik, die ein besseres Wachstum beim Cash Flow generieren, zu fokussieren.”