Das Refurbishment des Einkaufszentrums Dreieich Nordpark in der Nähe von Frankfurt

Der Dreeich Nordpark bei Frankfurt. Foto: MEC
Der Dreeich Nordpark von innen. Foto: MEC

Das letzte Refurbishment liegt über zehn Jahre zurück, doch jetzt bekommt der Dreieich Nordpark vor den Toren der Mainmetropole Frankfurt eine Frischzellenkur. Die Düsseldorfer MEC managt den Handelsstandort nicht nur, sondern sorgt mit ihrem interdisziplinären Leistungsportfolio auch für den neuen Auftritt der Immobilie, von der konzeptionellen Planung bis zur baulichen Umsetzung.

 

Derzeit laufen die Arbeiten auf vollen Touren. Dazu gehören eine Modernisierung der Mall sowie der Außenfassade und eine neue Gestaltung des Außenbereichs. Inspirationsquelle für das neue Gesamtkonzept ist die Natur. Das Eichenblatt – als zentraler Bestandteil des Centerlogos – bildet die Grundlage für die Farb-, Material- und Formenkonzepte. Das Projektteam setzt dabei bewusst auf eine nachhaltige Nutzung der Bestandsmaterialen, indem eine Vielzahl an vorhandenen Elementen umgestaltet wird.

Modernisierung der Außenfassade

Eine moderne zeitgemäße Farbgebung trifft auf natürlich wirkende Materialien: Auf der Außenfassade werden etwa schräge Linien mit Flächen unterschiedlicher Grautönte kombiniert. Einen Hingucker bilden wiederum die Lamellen in Holzoptik, die zugleich als neutraler Hintergrund für die unterschiedlichen Händlerlogos dienen. Bewusst werden diese reduziert und punktuell eingesetzt, um einzelne Flächen und Linien zu akzentuieren. Einen Kontrast zu den hellen Holzflächen bildet künftig die neue Fassadenverkleidung in Anthrazitgrau.

Auch die Center-Eingänge werden nicht mehr wiederzuerkennen sein. Anstatt der bisherigen roten Folierung wird die Innenseite neu verkleidet und das Centerlogo mit einem grau-gepunkteten Hintergrund angebracht. Ziel ist es, die Eingänge lichtdurchfluteter zu gestalten, um sie so zu leuchtenden Blickfängen zu machen.

Maßnahmen im Innenbereich

Das von der MEC entwickelte Material- und Farbkonzept wird von der Fassade in das Innere der Mall konsequent weitergeführt. Holzelemente und eine Vielzahl an Pflanzen – stets in Kombination mit dunklen Grautönen – verleiht dem Innenbereich ein neues Erscheinungsbild mit angenehmer Atmosphäre. Auch die geschwungene Form des Logos findet sich in den neuen Bänken der Mall-Möblierung wieder.

Außenbereich wird neugestaltet

Der Außenbereich des Centers wird in dem Zuge durch die MEC ebenfalls erneuert. Zentraler Bestandteil werden neue Pflanzgefäße und neue Outdoor-Möbel aus Holz sein. Einzelne Parkplätze können besucherfreundlich zu Verweilbereichen umgestaltet werden – damit es sich dort besser warten oder gezielt verabreden lässt.

 

Neuvermietungen

Auf Vermietungsebene geht es ebenfalls weiter voran. Die Leasingmanager der MEC befinden sich in fortgeschrittenen Gesprächen mit potenziellen Nachmietern. Platz für zusätzliche Händler gibt es, da der neue Ankermieter Kaufland nicht die gesamte Fläche des bisherigen Real-Marktes übernommen hat und der Sportartikelhändler Decathlon im Zuge einer Flächenoptimierung künftig knapp 3.000 qm nutzt. Konzepte aus den Bereichen Lebensmittel-Discount, Drogerie, Haushaltswaren, Spielwaren und Babyausstattung sollen daher den Mieter- und Branchenmix im neuen Dreieich Nordpark ideal ergänzen.