Die Branche blickte auf der dlv-Ladenbautagung 2016 optimistisch in die Zukunft. Der Verband stellte die Ergebnisse der Quartalsumfrage vor.

Mit 215 Gästen erzielte die dlv-Ladenbautagung 2016 einen erneuten Teilnehmerrekord. Foto: dlv

Die Aufträge im Ladenbau zogen laut dem Deutschen Ladenbauverband (dlv) im ersten Quartal 2016 stark an. Das ist das Ergebnis der Quartalsumfrage unter den dlv-Mitgliedern. Sie stellte der Verband auf dem jährlichen Branchentreff des Ladenbaus, der dlv-Ladenbautagung, am 19. und 20. Mai in Bad Homburg vor.

 

61 Prozent erwarten steigende Auftragszahlen

Insgesamt 50 Prozent der Unternehmen meldeten dem dlv für das erste Quartal 2016 einen Zuwachs im Auftragseingang. 25 Prozent verbuchten eine gleichbleibende Order, 25 Prozent einen Rückgang der Aufträge. Für das kommende Jahr sind die meisten dlv-Mitglieder positiv gestimmt: Von einer weiteren Zunahme der Aufträge für das aktuelle Gesamtjahr gehen 61 Prozent der Ladenbauer aus, während lediglich 18 Prozent einen Rückgang erwarten. Auch der Verband selbst hat sich nach eigenen Angaben mit einer kontinuierlich steigenden Mitgliederzahl in allen ladenbaurelevanten Bereichen positiv entwickelt.

 

Teilnehmerrekord auf der dlv-Ladenbautagung 2016

Die dlv-Ladenbautagung 2016 selbst stand unter dem Motto „Zeit für Veränderung“. Im Fokus standen dabei ladenbaurelevante, unternehmerische und gesellschaftliche Herausforderungen. Die Die Veranstalter begrüßten 215 Teilnehmer. Das stelle einen erneuten Teilnahmerekord dar.