Offener Spezial-AIF „Einkaufen Deutschland I" schließt weitere Transaktion ab

Florian Lauerbach, Geschäftsführer der ILG Capital,. Foto: ILG

BMO Real Estate Partners Deutschland haben ein Portfolio aus vier Fachmarktzentren an den von der ILG Capital betreuten offenen Spezial-AIF „ILG Einkaufen Deutschland I" veräußert. Die Objekte liegen in Ahrensburg, Augsburg, Berlin und Oldenburg.

Verwaltet wird der Fonds von der IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH. Die als FO(U)R VALUE Portfolio vermarkteten Immobilien verfügen über eine Mietfläche von zusammen rund 28.000 Quadratmetern und generieren eine Jahresnettomiete von mehr als vier Millionen Euro. Sie stammen aus dem Portfolio des von BMO Real Estate Partners Deutschland verwalteten Immobilien-Spezialfonds „Best Value Germany I". Das realisierte Transaktionsvolumen liegt im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich - über weitere Details haben die Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Objekte in zentralen Lagen

„In Abstimmung mit den Fondsanlegern richten wir das Portfolio des Best Value Germany I noch konsequenter auf Geschäftshäuser in zentralen Lagen wirtschaftsstarker Groß- und Mittelstädte in Deutschland aus", sagt Iris Schöberl, Managing Director Germany und Head of Institutional Clients bei BMO Real Estate Partners Deutschland.

 

Attraktive Ankermieter

„Die erworbenen Center verfügen über sehr starke sozioökonomische Rahmendaten und attraktive Ankermieter. Sie ergänzen das Portfolio des ILG Einkaufen Deutschland I optimal", führt Florian Lauerbach, Geschäftsführer der ILG Capital, aus.

Jebens Mensching LLP als juristischer Berater und das Maklerunternehmen COMFORT München GmbH haben BMO Real Estate Partners Deutschland im Rahmen der Transaktion begleitet. Der Käufer wurde rechtlich von Noerr LLP und technisch von Gleeds Deutschland beraten.

 

Erstellt von smue