Erweiterung soll Riem Arcaden in der Messestadt München 18.500 neue Quadratmeter bringen. Aktuell liegt die Mietfläche bei 104.000 Quadratmeter.

18.500 neue Quadratmeter schafft der Erweiterungsbau der Riem Arcaden. Visualisierung: Allmann Sattler Wappner Architekten / Union Investment
Viele Mieter des Neubaus der Riem Arcaden stehen schon fest. Visualisierung: Allmann Sattler Wappner Architekten / Union Investment

Zusammen mit rund 150 Gästen und zukünftigen Mietern haben Union Investment und die Ed. Züblin AG das Richtfest zur Erweiterung des StadtQuartiers Riem Arcaden in der Messestadt München gefeiert. Durch den Neubau wächst der Komplex mit einer Mietfläche von 104.000 Quadratmeter um zusätzliche 18.500 Quadratmeter.

Wie das im Jahr 2004 errichtete Bestandsgebäude wird auch der Erweiterungsbau einen vielfältigen urbanen Nutzungsmix aufweisen und im Bestand des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland geführt werden. Mit rund 9.400 Quadratmetern entfällt der größte Teil der Fläche auf ein neues Motel One Hotel mit 311 Zimmern. Darüber hinaus bezieht der Modehändler Peek & Cloppenburg eine Mietfläche von rund 5.000 Quadratmetern.

Gastronomie und weiterer Handel vorgesehen

Außerdem wird es mit einem knapp 1.300 Quadratmeter großen ALDI-Markt auch erstmals einen Discounter im StadtQuartier Riem Arcaden geben. Die verbleibenden knapp 1.900 Quadratmeter des Neubaus sind für einen Gastronomieanbieter, einen Sportartikelhändler und weitere Einzelhandelsangebote vorgesehen.

Der Erweiterungsbau bedeutet gleichzeitig den städtebaulichen Abschluss des Gesamtensembles in der Messestadt nach dem Entwurf von Allmann Sattler Wappner Architekten. Neubau und Bestandsgebäude werden durch einen 22 Meter hohen und 150 Meter langen „Portikus“ verbunden. Das ist eine Stahldachkonstruktion, die sich auf dem Gelände bereits abzeichnet. Die Fertigstellung des Neubaus inklusive Portikus ist zwischen Frühjahr und Sommer 2018 geplant.

 

 

Erstellt von dah