HI-HEUTE-Branchen-Steckbrief von Wolf Jochen Schulte–Hillen, Gründer und Geschäftsführer der SHSelection

Wolf Jochen Schulte–Hillen, Gründer und Geschäftsführer der SHSelection

Wolf Jochen Schulte Hillen ist seit seinem Studium in Hamburg in den 60 ern dem EinzelhandeI und der trendigen Markenentwicklung verbunden. Heute ist er als Beirat in internationalen Markenunternehmen sowie mit innovativen Standortkonzepten für Entwickler; Eigentümer und Kommunen aktiv. An der Denk- und Arbeitsweise von Millenials, der X-Y- Z Generation nimmt er täglich in Zusammenarbeit mit dem internationalen Lifestyle, dem Handel und der Markenindustrie teil. In unserem heutigen Steckbrief erfahren Sie, was seine besonderen Talente sind, sein allererster Berufswunsch war und was er von der Handelsimmobilienbranche hält.

 

Mein Name: Wolf Jochen Schulte – Hillen

Mein Alter: „ageless“

Mein beruflicher Titel: Adviser

Mein Arbeitgeber: Ich selbst

Meine Bürositz: Laer. Internet: http://www.shselection.de/unternehmensprofil.php

Mein Wohnort: Laer in der Münsterländischen Parklandschaft

Meine berufliche Vorgeschichte und Ausbildung. Jura und BWL-Stuidum an den Universitäten Hamburg und Münster, Staatsexamen an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, danach Hochleistungsportler. Berufliche Stationen: Werkstudent mit Praktika u.a.bei Karstadt (Handel), Hamburger Sparkasse (Bank), Astra Bavaria (Industrie). Brand-Development und Vertrieb von internationalen Lifestyle Marken, später: Retail- Development für internationale Marken und Entwickler. Heute: Advisor für Lifestyle Brands, Developer und Investoren sowie Kommunen. 

Meine besonderen Talente: Aufspüren von Trends und Nischen im Handel und der Lifestyle-Industrie.

Meine Lieblingsfächer in der Schule: Sprachen und Sport

Mein Arbeitsmotto: Sei neugierig und fleißig

Meine Hobbys:  Familie, Job und Reisen (in wechselnder Reihenfolge)

Mein allererster Berufswunsch: Olympiasieger

Die Handelsimmobilienbranche ist für mich: ... in weiten Bereichen stark „renovierungsbedürftig“.

 

Mein Wunsch an die Branche: Offen sein für Neues, Eingehen von überschaubaren Risiken und Ablegen von Beratungsresistenz.